Clustershell 1.4 verbessert Performance

Clustershell 1.4 verbessert Performance

Mit 3000 Knoten

Mathias Huber
17.01.2011
Clustershell, eine Python-Bibliothek samt Kommandozeilentools zum Ausführen von Kommandos auf einer Gruppe von Rechnern, ist in Version 1.4 mit einigen Verbesserungen erhältlich.

Die neue Release erhöht die Performance, insbesondere beim Einsatz auf sehr großen Clustern mit mehr als 3000 Knoten. Daneben haben die Entwickler die Programme Clush und Nodeset vollständig überarbeitet. Clush eignet sich nun auch, um Dateien von Clusterknoten auf den lokalen Rechner zu kopieren.

Clustershell 1.4 benötigt Python ab Version 2.4 sowie OpenSSH als Installationsvoraussetzungen. Die Software steht unter der GPL-kompatiblen französischen Lizenz CeCILL. Weitere Informationen gibt es auf der Clustershell-Homepage. Dort finden sich auch Links zum Download des Quelltext-Tarballs sowie von Binärpaketen für Fedora, Debian und Ubuntu.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...