Clonezilla live 2.3.1-18 erschienen

Clonezilla live 2.3.1-18 erschienen

Produktpflege

Tim Schürmann
10.12.2014 Das Live-Systems zum Klonen von Datenträgern liegt in einer neuen Version vor. Die Macher haben dabei hauptsächlich den Unterbau aktualisiert und Fehler behoben, aber auch ein paar kleinere Neuerungen eingebaut.

Das Live-System basiert jetzt auf Debian Sid vom 08. Dezember 2014. Der Linux-Kernel hüpft auf die Version 3.16.7-2, das Paket drbl liegt in Version 2.11.13-drbl1 vor. Syslinux arbeitet jetzt in der Version 6.03. Der Linux-Kernel läuft nicht mehr auf i486-Prozessoren, da der vom Debian-Projekt bereitgestellte Kernel mittlerweile mindestens die i586-Architektur voraussetzt. Die Übersetzungen haben ebenfalls ein Update erfahren, darunter neben Deutsch auch Französisch, Spanisch und Italienisch.

Es gibt aber auch ein paar kleinere Neuerungen. So kann Clonezilla jetzt eine Partition aus einem Image auch auf eine andere Partition zurückschreiben. Damit lässt sich etwa die Partition /dev/sda1 sichern und dann auf die Parition /dev/sdb5 zurückschreiben. Des Weiteren arbeitet Clonezilla live 2.3.1-18 mit RAID-Systemen zusammen, die über Gerätenamen wie /dev/rd/c0d0 oder /dev/ida/c0d0 angesprochen werden möchten.

Alle Änderungen listen die Release Notes auf. Weitere Informationen zu Clonezilla liefert ein Artikel aus dem LinuxUser.

Ähnliche Artikel

  • Clonezilla live 2.4.2-10 veröffentlicht
    Das beliebte Live-System zum Klonen und Sichern von Festplatten oder Partitionen liegt in einer neuen stabilen Version vor. Die Entwickler haben dabei vor allem den Unterbau und die Programme aktualisiert.
  • Jurassic Park
    Clonezilla Live sichert und klont ganze Partitionen oder Festplatten. Das beliebte Live-System besticht dabei mit einer leicht bedienbaren Benutzeroberfläche.
  • Clonezilla live stable 2.4.2-61 veröffentlicht
    Die Macher von Clonezilla live haben die „Stable“-Variante in einer neuen Version veröffentlicht. Im Wesentlichen behebt sie kleinere Fehler und aktualisiert verschiedene Komponenten. Das Live-System Clonezilla hilft beim Kopieren, Sichern und Klonen von Partitionen.
  • Partitionen sichern mit Clonezilla
    Das Sichern von Partitionen oder ganzen Festplatten ist kein Hexenwerk: Dank Clonezilla genügt dazu das Beantworten einiger weniger Fragen.
  • Clonezilla live 2.4.9-17 stable mit wichtigen Bugfixes und neuer Grundlage
    Das Live-System Clonezilla hilft beim Klonen und Sichern von kompletten Festplatten und Partitionen. Mit der neuen Version 2.4.9-17 stable beheben die Entwickler im Wesentlichen Fehler und aktualisieren das zugrunde liegende Linux-System.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...