Clonezilla live 2.2.3 veröffentlicht

Clonezilla live 2.2.3 veröffentlicht

Stabiles Kopierwerk

Tim Schürmann
02.07.2014 Die Macher von Clonezilla haben eine neue stabile Version freigegeben. Das Live-System zum komfortablen Klonen von Festplatten und Partitionen bringt neben einem aktualisierten Unterbau auch ein nützliches Tool für KVM-Anwender mit.

Das "ocs-img-2-vdk" getaufte Programm kann die von Clonezilla erstellten Abbilder in Festplatten-Images für die Virtualisierungssoftware KVM umwandeln. Der Anwender kann dabei zwischen den Image-Formaten QCOW2 und VMDK wählen. "ocs-img-2-vdk" benötigt für seine Arbeit die Werkzeuge aus den Paketen "qemu-utils" und "qemu-kvm".

Clonezilla live 2.2.3-25 basiert auf Debian Sid. Zugrunde liegt das Debian-Repository vom 01.07.2014. Der Kernel kommt in Version 3.14.7-1 zum Einsatz. Des Weiteren unterstützt das Skript "makeboot.sh" ab sofort XFS, UFS und FFS. Abschließend haben die Entwickler zahlreiche kleinere Fehler behoben. Eine Zusammenfassung liefert die entsprechende Ankündigung.

Clonezilla gibt es in verschiedenen Ausführungen, unter anderem auch in einer Variante "alternative stable", die auf Ubuntu basiert. Bei der jetzt aktualisierten Version handelt es sich um das normale Clonezilla live, das auf der Download-Seite unter dem Eintrag "stable release" erhältlich ist.

Ähnliche Artikel

  • Clonezilla live stable 2.4.2-61 veröffentlicht
    Die Macher von Clonezilla live haben die „Stable“-Variante in einer neuen Version veröffentlicht. Im Wesentlichen behebt sie kleinere Fehler und aktualisiert verschiedene Komponenten. Das Live-System Clonezilla hilft beim Kopieren, Sichern und Klonen von Partitionen.
  • Clonezilla Live 2.2.4-12 veröffentlicht
    Die neue Version des Klon-Werkzeugs für Festplatten und Partitionen behebt nicht nur zahlreiche Fehler, sondern bringt auch einige kleinere Neuerungen mit.
  • Clonezilla live 2.4.2-10 veröffentlicht
    Das beliebte Live-System zum Klonen und Sichern von Festplatten oder Partitionen liegt in einer neuen stabilen Version vor. Die Entwickler haben dabei vor allem den Unterbau und die Programme aktualisiert.
  • Festplatten-Imager in neuer Version
    Die Macher von Clonezilla haben ihr Live-System modernisiert. Neben einem aktualisierten Unterbau gibt es auch ein paar kleinere Neuerungen. Mit Clonezilla lassen sich schnell Partitionen klonen oder als Image sichern.
  • Jurassic Park
    Clonezilla Live sichert und klont ganze Partitionen oder Festplatten. Das beliebte Live-System besticht dabei mit einer leicht bedienbaren Benutzeroberfläche.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...