Clonezilla live 2.2.3 veröffentlicht

Clonezilla live 2.2.3 veröffentlicht

Stabiles Kopierwerk

Tim Schürmann
02.07.2014 Die Macher von Clonezilla haben eine neue stabile Version freigegeben. Das Live-System zum komfortablen Klonen von Festplatten und Partitionen bringt neben einem aktualisierten Unterbau auch ein nützliches Tool für KVM-Anwender mit.

Das "ocs-img-2-vdk" getaufte Programm kann die von Clonezilla erstellten Abbilder in Festplatten-Images für die Virtualisierungssoftware KVM umwandeln. Der Anwender kann dabei zwischen den Image-Formaten QCOW2 und VMDK wählen. "ocs-img-2-vdk" benötigt für seine Arbeit die Werkzeuge aus den Paketen "qemu-utils" und "qemu-kvm".

Clonezilla live 2.2.3-25 basiert auf Debian Sid. Zugrunde liegt das Debian-Repository vom 01.07.2014. Der Kernel kommt in Version 3.14.7-1 zum Einsatz. Des Weiteren unterstützt das Skript "makeboot.sh" ab sofort XFS, UFS und FFS. Abschließend haben die Entwickler zahlreiche kleinere Fehler behoben. Eine Zusammenfassung liefert die entsprechende Ankündigung.

Clonezilla gibt es in verschiedenen Ausführungen, unter anderem auch in einer Variante "alternative stable", die auf Ubuntu basiert. Bei der jetzt aktualisierten Version handelt es sich um das normale Clonezilla live, das auf der Download-Seite unter dem Eintrag "stable release" erhältlich ist.

Ähnliche Artikel

  • Clonezilla live stable 2.4.2-61 veröffentlicht
    Die Macher von Clonezilla live haben die „Stable“-Variante in einer neuen Version veröffentlicht. Im Wesentlichen behebt sie kleinere Fehler und aktualisiert verschiedene Komponenten. Das Live-System Clonezilla hilft beim Kopieren, Sichern und Klonen von Partitionen.
  • Clonezilla Live 2.2.4-12 veröffentlicht
    Die neue Version des Klon-Werkzeugs für Festplatten und Partitionen behebt nicht nur zahlreiche Fehler, sondern bringt auch einige kleinere Neuerungen mit.
  • Clonezilla live 2.4.2-10 veröffentlicht
    Das beliebte Live-System zum Klonen und Sichern von Festplatten oder Partitionen liegt in einer neuen stabilen Version vor. Die Entwickler haben dabei vor allem den Unterbau und die Programme aktualisiert.
  • Live-System zum Klonen und Kopieren von Partitionen aktualisiert
    Mit dem Live-System Clonezilla lassen sich schnell Partitionen oder ganze Datenträger klonen oder als Image sichern. Die jetzt veröffentlichte neue Version beseitigt Fehler und aktualisiert das zugrunde liegende System.
  • Festplatten-Imager in neuer Version
    Die Macher von Clonezilla haben ihr Live-System modernisiert. Neben einem aktualisierten Unterbau gibt es auch ein paar kleinere Neuerungen. Mit Clonezilla lassen sich schnell Partitionen klonen oder als Image sichern.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Develop Drucker
Jürgen Kos, 27.02.2017 18:15, 0 Antworten
Hallo Comunity. Ich habe nen älteren Developdrucker D3550iD und wollte ihn ins Netzwerk einbin...
Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...