Chrome gewinnt, Firefox verliert

Chrome gewinnt, Firefox verliert

Abstiegskampf

Tim Schürmann
09.07.2014 Laut den Messungen der Internetseite Market Share verliert der Browser Firefox auf Desktop-Rechnern rapide Marktanteile. Die Nutzer scheinen dabei zum Konkurrenten Google Chrome abzuwandern, da die übrigen Browser ihre jeweiligen Marktanteile über mehrere Monate halten konnten.

Gemäß den Messungen von Market Share kam Firefox im Juni 2014 nur noch auf einen Anteil von 15,54 Prozent, im Herbst letzten Jahres waren es noch 18,88 Prozent. Chrome konnte in diesem Zeitraum hingegen von 16 auf 19,34 Prozent zulegen.

Der Internet Explorer pendelte immer um 58 Prozent. Safari lag zwischen 5,59 und 5,9 Prozent Marktanteil, mit einem Einbruch auf 5,2 Prozent im Juni. Kontinuierlich zurück gingen die Nutzerzahlen von Opera – wenn auch nur langsam: Kam der Browser im August 2013 noch auf 1,53 Prozent, sind es jetzt nur noch 1,05 Prozent Marktanteil.

Die Zahlen legen folglich nahe, dass die Anwender weitgehend ihrem Browser treu bleiben, Firefox-Nutzer jedoch zunehmend zu Chrome wechseln – die von Firefox eingebüßten 3 Prozent konnte Chrome zulegen. Die Statistiken sind jedoch mit Vorsicht zu genießen: So beobachtet Market Share gerade einmal auf 40.000 Internetseiten die dort zu Besuch kommenden Browser.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 3 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...