Programm steht

Chemnitzer Linux-Tage 2014

Chemnitzer Linux-Tage 2014

Mathias Huber
11.02.2014
Am 15. und 16. März finden die Chemnitzer Linux-Tage 2014 statt. Nun haben die Veranstalter das Programm veröffentlicht.

Die Vortrags-Tracks behandeln unter anderem Themen für Einsteiger, den Linux-Kernel, Publishing, Linux im Job, Cloud Computing, IT-Infrastruktur und dieses Jahr besonders Kryptografie, Datenschutz und Security. So gibt es Beiträge zu Festplattenverschlüsselung, verschlüsselten Mails, SE Linux und Data Leakage Protection. An Anfänger wenden sich Einführung in die Arbeit mit der Shell, Fortgeschrittene und Profis dürfen sich etwa auf den "PREEMPT_RT"-Vortrag des Kernelentwicklers Steven Rostedt freuen, auf "Icinga 2" oder "Systemmanagement mit Puppet und Foreman".

Wer einzelne Themen vertiefen möchte, hat die Auswahl unter zahlreichen Workshops, etwa zur digitalen Dunkelkammer Darktable, Python-Programmierung, 3-D-Visualisierung mit Blender, Processing oder Django. Baldige Anmeldung sowie 5 Euro Unkostenbeitrag sind erforderlich, lediglich der Openhardware-Workshop verlangt für die Materialien 35 Euro.

Im Ausstellungsbereich präsentieren sich rund 60 Projekte und Firmen inklusive der traditionellen "Praxis Dr. Tux", die kostenlos die Wehwehchen mitgebrachter Linux-Rechner behandelt (Anmeldung empfohlen). Außerdem gibt es vergünstigte Prüfungen des Linux Professional Institute, Elektronikbasteln für Kinder, eine Linux-Nacht sowie eine Keysigning-Party.

Weitere Informationen finden sich unter http://chemnitzer.linux-tage.de. Die Eintrittskarte, für beide Tage gültig, kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro. Wer beruflich kommt oder die Veranstaltung unterstützen möchte, kauft ein Business-Ticket für 80 Euro (am zweiten Tag 60 Euro.)

Ähnliche Artikel

Kommentare