Centrino-Chips spielen Access-Point unter Linux

Aufmacher News

Ulrich Bantle
29.12.2005

Chip-Gigant Intel unterstützt ein neues Sourceforge-Projekt [1], das den in Centrino-Notebooks verbauten Chips der Serie Intel PRO/Wireless 2200BG und 2915 Access-Point-Fähigkeiten spendiert. Die Mitwirkenden am Projekt namens "IPW2200/2915 AP for Linux" sollen einen entsprechenden Treiber entwickeln. Intel-Mitarbeiter York Liu hat das Projekt bei der Kernel-Mailingliste angekündigt [2].In den kommenden Wochen verspricht Liu bereits ersten Code zum Herunterladen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...