Cebit: Novell eröffnet in Nürnberg Portierungszentum, Suse 9.3 Mitte April

Aufmacher News

Mathias Huber
11.03.2005

Im April wird Novell am Nürnberger Suse-Standort ein Porting and Migration Center eröffnen, das Entwickler und Partner bei der Migration und Entwicklung von Linux-Anwendungen unterstützen soll. Das gaben Richard Seibt und Horst Nebgen von Novell heute auf der Cebit bekannt. Das Zentrum soll auf das Know-How der Suse-Entwickler zurückgreifen, die projektbezogen für Portierungen und Neuentwicklungen zur Verfügung stehen werden.

Ebenfalls anwesend auf der Pressekonferenz war der bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu, der die Entscheidung für den Nürnberger Standort begrüßte und die Unterstützung der bayerischen Staatsregierung zusicherte. Diese wird sich allerdings nicht in Form von Geld, sprich Subventionen, ausdrücken: Bayern setzt vielmehr auf Synergieeffekte mit der Universität Nürnberg Erlangen und der Erlanger Fraunhofer Gesellschaft, die die Region zu einem "Linux Valley" machen sollen.

Am Nürnberger Standort wird es daneben ein Executive Briefing Center geben, das Entscheider von Linux überzeugen soll. Auf der Konferenz, die von Novells aktuellem Motto "Identity" geprägt war, wurde außerdem Suse Linux Professional 9.3 für Mitte April angekündigt. Es soll auf Kernel 2.6.11 basieren und unter anderem Gnome 2.10 und eine Pre-Release von open Office 2.0 enthalten.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Suse 9.3 Mitte April
Benjamin Quest, Mittwoch, 16. März 2005 11:34:33
Ein/Ausklappen


Pre-Release von OOorg 2.0 ... Kernel wahrscheinlich mit ungetesteten pre-patchen aus dem 2.6.14 (der noch nicht erschienen ist) ... Beta-Linux 9.3 kommt Mitte April ... eine Bugfix-Version wird es nicht geben, stattdessen gibt es im Oktober die 10.0 mit dem innovativem Kernel 2.8.0.prebeta1 und brandaktuellem KDE 3.91 (4.0 beta1). Das Update Handbuch ist dann 1400 Seiten dick, weil mal wieder alle Konfigurationsdateien reorganisiert wurden. Neben den neusten Filesystemen wird erstmals auch voller Zugriff auf NTFS Partitionen aktiviert. Neue Yast Module: Auto-Systemwiederherstellung nach DeepFreeze, YOU Rollback (falls ein Patch mal wieder was verschlimmbessert haben sollte). Weitere Features: der Installer lädt das aktuelle Fernsehprogramm herunter und macht opensourcegerechte Programmvorschläge bei der Installation (die dauert leider etwas), die praktische Teeuhr beim Systemstart stellt sicher, daß ihr Tee nicht zu lange zieht und erinnert sie nach 3 Minuten daran den Beutel herauszunehmen. Das Hotplugging wurde weiter verbessert, Scanner werden jetzt auch als Drucker erkannt ...



Bewertung: 195 Punkte bei 34 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Suse 9.3 Mitte April
Murphy , Mittwoch, 16. März 2005 11:43:44
Ein/Ausklappen

Wäre es möglich daß du einen etwas irrationalen Haß auf SuSE entwickelt hast?


Bewertung: 196 Punkte bei 33 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Suse 9.3 Mitte April
Benjamin Quest, Mittwoch, 16. März 2005 13:16:36
Ein/Ausklappen

Oh nein, bitte nicht so falsch verstehen, es sollte eigentlich mehr ein Scherz sein.

Zu Deiner Frage: Nein, ehrlich gesagt überhaupt nicht, ich empfehle SuSE ja auch immer noch weiter, nicht ohne allerdings Mandrake (u.a.) ebenso zu empfehlen. Ob ich enttäuscht bin von SuSE?: ein wenig schon, ich finde sie war qualitativ schon mal wesentlich besser, und das trotz der Tatsache, daß sie schon immer sehr aktuell war. Drum habe ich das beides einfach mal augenzwinkernd aufs Korn zu nehmen versucht. Ist offenbar in die Hose gegangen ... vielleicht "funktioniert" mein Sarkasmus heute zu gut.

Ich meine trotzden, daß die Boxenkäufer von mir aus bei allen ungeraden Versionsnummern einen echten Bugfixrelease erwarten können sollten, statt immer gleich schon wieder die nächsten Betaversionen eingepackt zu bekommen ... so war der o.g. Post von mir gemeint. Zugegeben unsachlich überspitzt formuliert. Ich hätte nämlich gerne mal wieder eine verläßliche SuSE oder SUSE oder S.u.S.e oder Novell-SUSE.


Bewertung: 195 Punkte bei 33 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Suse 9.3 Mitte April
GoaSkin , Montag, 21. März 2005 12:15:15
Ein/Ausklappen

In einem gewissen Zusammenhang hat er nicht ganz unrecht. Ich beobachte seit Jahren bei SuSE das Verhalten, daß die meinen, mit ach und krach eine neue Version zur CeBIT vorstellen zu müssen. Damit eine neue Version auch marktfähig ist, müssen wichtige Neuerungen auch am Software-Umfang vorhanden sein. Die überlegen sich, bei welchem Projekt ein Versionssprung ansteht und werben damit als Highlight (ob es sich nun um OpenOffice, KDE, Gnome, dem Kernel, dem X-Server oder gleich mehrere Sachen dreht).

Aus voller Überzeugung, daß die Entwickler der freien Projekte termingerecht fertig haben, um es SuSE möglich zu machen, auf der CeBIT eine neue Version vorzustellen, wird von Seiten des Distributors alles vorgeplant und geht meist doch in die Hose. Aus reiner Hektik scheint man dann auf unstabile Versionen auszuweichen und den Leuten Updates zu versprechen.

Vor wenigen Jahren wollte SuSE noch eine neue Version mit KDE 3 als Highlight auf der CeBIT demonstrieren, doch KDE 3 erschien auch nicht pünktlich. In diesem Falle baute SuSE nicht auf unstabile Versionen, sondern versprach, daß die neue SuSE binnen zwei Wochen erscheinen wird, da die KDE-Entwickler noch ein paar Tage brauchten.
Auf der selben Messe traf ich im Nachhinein einen Trolltech-Entwickler, der auch an KDE mitwirkt. Stocksauer meinte er KDE3 wird erst dann herausgegeben, wenn SuSE die neue Version der Distribution bereits im Handel hat, vorher nicht.


Bewertung: 186 Punkte bei 32 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

11375 Hits
Wertung: 234 Punkte (27 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...