CeBIT: USB-Festplatte "On the go"

Aufmacher News

Mathias Huber
11.03.2006

Transcend [1] präsentiert in Halle 1, Stand B 58 den StoreJet OTG. Der externe Datenspeicher ist mit einer 30 GByte großen Notebookfestplatte bestückt und beherrscht den USB-2.0-OTG-Standard. OTG steht für "On the go", und Geräte mit USB-2.0-OTG-Unterstützung lassen sich nicht nur als externer Datenspeicher nutzen: Im Standalone-Modus arbeiten sie als Host, mit dem der Benutzer auch ohne Computer Daten auf andere externe USB-Speichermedien kopieren kann.

Der StoreJet ist nur wenig größer als eine Zigarettenschachtel und wiegt mit Akku gerade einmal 198 Gramm. Das Kopieren der Daten auf andere USB-Speichermedien steuert der Anwender über ein OLED-Display mit einem übersichtlichen Menü.

Der vom Hersteller empfohlene Preis liegt bei 270 Euro. Unter Linux haben die Entwickler das Gerät bislang nicht getestet, da es jedoch unter Windows XP und Mac OS X ohne Treiber funktioniert, sollte es sich auch von Linux aus problemlos als USB-Massenspeicher ansprechen lassen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...