Aufmacher News

CeBIT: Samsung zeigt kompakten Farblaser

Ulrich Bantle
10.03.2006

Mit dem CLP-300 N hat Samsung bei der CeBIT einen äußerst kompakten und leichten Farblaserdrucker vorgestellt. Das Gerät empfängt den Papiernachschub über eine offene Kassette. Bis zu 150 Blatt kann das Fach aufnehmen. Neu sind runde Tonerpatronen, die von vorne in das Gerät geschoben werden.

Mit der Tiefe eine A4-Blattes und einer Breite von rund 35 Zentimeter nimmt das neue Modell wenig Platz weg in kleinen Büros oder am heimischen Arbeitsplatz weg. Zudem kommt die von Samsung entwickelte "No Nois"-Engine zum Einsatz, die einen leisen Druckvorgang verspricht.

Der Drucker ist laut Hersteller Linux-kompatibel. Red Hat, Fedora, Mandriva (Mandrake) und Suse sind ausdrücklich in der Liste der unterstützten Betriebssysteme genannt. Der Drucker kann wahlweise über einen USB-Port oder via Ethernet-Anschluss verbunden werden. Bei der Messe gab Samsung einen Preis von rund 300 Euro an. In den kommenden Wochen ist mit dem Verkaufsstart zu rechnen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...