Vorübergehende Übernahme

Canonical erstellt Fork des Gnome-Control-Center

Canonical erstellt Fork des Gnome-Control-Center

Tim Schürmann
12.12.2013 Derzeit liegt Ubuntu eine angepasste Version des Control Centers aus Gnome 3.6 bei. Da es zu aufwendig sei, die entsprechenden Patches in das Control Center aus Gnome 3.10 zu integrieren, erstellt Canonical nun kurzerhand einen Fork der alten Version.

Das hat Canonical-Mitarbeiter Robert Ancell auf der Ubuntu-Mailingliste bekannt gegeben. Das neue Programm wird Ubuntu-Control-Center heißen und laut Robert Ancell nur eine begrenzte Lebensdauer besitzen: Mit der Zusammenführung von Ubuntu und Ubuntu Touch soll langfristig das neue Ubuntu-System-Settings zum Einsatz kommen.

Der Fork habe zudem den Vorteil, dass sich Unity und Gnome 3.10 problemlos nebeneinander installieren lassen können – was wiederum die Arbeit der Macher der Distribution Ubuntu GNOME erleichtert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.