OOo-Konferenz für Business und Behörden

Call for Papers bis zum 1. August

Call for Papers bis zum 1. August

Jörg Luther
23.06.2009 Am 6. und 7. Oktober 2009 findet in Wiesbaden der 1. Deutsche OpenOffice.org-Kongress für Wirtschaft und Verwaltung statt, bei dem zahlreiche Experten ihr Wissen rund um die freie Bürosuite weitergeben.

Organisiert von Projekt und Verein OpenOffice.org, thematisiert die Veranstaltung in den Wiesbadener Kurhaus-Kolonnaden fachliche Schwerpunkte für Unternehmen und Behörden bei der Einführung und dem Einsatz des freien Office-Pakets. Damit widmet sich zum ersten Mal eine Konferenz ausschließlich dem Einsatz von OpenOffice in Wirtschaft und Verwaltung. Anwender und Entscheider aus diesem Bereich können sich über die aktuellen Entwicklungen informieren und im direkten Gespräch mit anerkannten Experten und den 'Machern' des Programms Erfahrungen austauschen.

Erfahrene OpenOffice.org-Anwender sind eingeladen, sich am bis 1. August laufenden Call for Papers für den OOoKWV (so der zungenbrecherische Kurzname der Veranstaltung) zu beteiligen und ihre Erfahrungen weiterzugeben. Das Themenspektrum reicht von Migrationsplanungen über das OpenDocument-Format und die Anbindung von Fachanwendungen bis hin zur Vorstellung von Extensions und ihrer praktischen Auswirkung auf den Produktionsprozess. Die Präsentation konkreter Projekte ist ebenso willkommen wie die Darstellung von Machbarkeitsanalysen und Überlegungen für heterogene Systemen.

Für Fragen rund um die Veranstaltung und das Programm steht der OpenOffice.org e.V. auch im Rahmen des LinuxTags in Berlin auf dem Stand 116 in Halle 7.2a zur Verfügung.

Ähnliche Artikel

  • Vorträge für die OpenOffice-Konferenz gesucht
    Die OpenOffice-Konferenz 2010 findet Ende August in Budapest statt. Bis zum 2. Juni kann man noch Vorträge einreichen.
  • Münchens OB unterstützt Open-Office-Kongress

    Der Open-Office-Kongress für Wirtschaft und Verwaltung, der am 16 und 17. November im Rathaus in München stattfindet, hat den dortigen Hausherrn Oberbürgermeister Christian Ude als Schirmherr gewinnen können. Der Call for Papers läuft noch.
  • Call for Papers und Projects zur Froscon 2010
    Sozial, bastelnd, alternativ: Für die Froscon am 21. bis 22. August 2010 in St. Augustin bei Bonn sind ab sofort Vortragsvorschläge und ausstellende Projekte gesucht. Im Mittelpunkt der Konferenz sollen Collaboration, Hardware und alternative Datenbanken stehen.
  • Froscon 2009: Call for Papers
    Für die inzwischen dritte Anwender- und Entwicklerkonferenz Froscon (22. und 23. August) an der Fachhochschule Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin rufen die Veranstalter zur Themen- und Vortragseinreichung auf.
  • Call for Papers der Froscon 2013

    Am 24. und 25. August 2013 findet die Froscon (Free and Open Source Software Conference) an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg statt. Bis 23. Mai suchen die Organisatoren Vorträge und Projekte.

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...