Carabinieri

(c) SamSegar,sxc.hu
(c) SamSegar,sxc.hu

Caine 1.0 hilft bei Forensik-Aufgaben

Mathias Huber
03.11.2009 Caine ist eine auf Ubuntu beruhende Live-Distro mit speziellen Tools für Forensik-Aufgaben. Jetzt ist die neue Version 1.0 verfügbar.

Die Werkzeugsammlung entsteht am Security-Center CRIS der italienischen Universität von Modena und Reggio Emilia. Sie vereint zahlreiche Forensik-Tools unter einer grafischen Oberfläche, sammelt deren Ausgaben, und formatiert diese im Report-Generator zu einem Bericht. Caine steht für Computer Aided INvestigative Environment.

Das aktuelle Release enthält bekannte Programme wie Autopsy 2.21, Sleuthkit 3.0.1 und Foremost, die Website bietet eine lange Liste. Ebenfalls dabei ist das Windows-spezifische Tool Wintaylor. Neu sind der Betrieb im Textmodus, Bugfixes für den NTFS-3g-Treiber und das Programm Gtkhash.

CD- und USB-Images für Caine 1.0 stehen auf der Projektseite zum Download bereit, ein Blick in die wichtigsten Infos ist vor der Nutzung sehr zu empfehlen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...