C3S nimmt erste juristische Hürde

C3S nimmt erste juristische Hürde

Musikantenscheune

Tim Schürmann
26.09.2013 Die als GEMA-Konkurrent angetretene Cultural Commons Collecting Society (C3S) hat sich offiziell gegründet und damit die erste von mehreren juristischen Hürden genommen.

Auf der Gründungsversammlung haben die Gründer die Satzung beschlossen und einen Verwaltungsrat gewählt. Dies ist jedoch nur die erste Hürde bis zu einer Verwertungsgesellschaft: Als Nächstes muss die Satzung noch von einem Verband geprüft werden. Sobald dieser zustimmt, kann sich der C3S als Europäische Genossenschaft eintragen lassen. 2015 soll dann beim Deutschen Patent- und Markenamt die Zulassung als Verwertungsgesellschaft beantragt werden.

Die C3S möchte im Gegensatz zur GEMA auch einzelne Werke von Künstlern vertreten und ein anderes, faires und flexibleres Ausschüttungsmodell verwenden. Derzeit sammelt die C3S Spenden über die Crowdsourcing-Plattform Startnetxt. Eine erste Generalversammlung aller Unterstützer soll voraussichtlich im März 2014 stattfinden.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 3 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...