Update empfohlen

Buffer Overflow in Samba

Buffer Overflow in Samba

Mathias Huber
15.09.2010
Das Samba-Projekt warnt vor einer Sicherheitslücke in seinem SMB-/CIFS-Server für Unix-Systeme und rät Anwendern zum Update.

Das Problem mit mit der CVE-Nummer 2010-3069 besteht in einem Buffer Overflow beim Verarbeiten der Windows-Security ID (SID). Über einen Client mit Verbindung zu einem Fileshare ließe sich die Schwäche ausnutzen, teilen die Samba-Entwickler mit. Die Sicherheitslücke betrifft alle Samba-Versionen von 3.0.x bis inklusive 3.5.x.

Das Projekt hat als Security-Releases Samba 3.5.5 und 3.4.9 veröffentlicht. Allen Anwendern ist ein Update auf diese Versionen empfohlen, für ältere Installationen gibt es Patches.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...