Update empfohlen

Buffer Overflow in Samba

Buffer Overflow in Samba

Mathias Huber
15.09.2010
Das Samba-Projekt warnt vor einer Sicherheitslücke in seinem SMB-/CIFS-Server für Unix-Systeme und rät Anwendern zum Update.

Das Problem mit mit der CVE-Nummer 2010-3069 besteht in einem Buffer Overflow beim Verarbeiten der Windows-Security ID (SID). Über einen Client mit Verbindung zu einem Fileshare ließe sich die Schwäche ausnutzen, teilen die Samba-Entwickler mit. Die Sicherheitslücke betrifft alle Samba-Versionen von 3.0.x bis inklusive 3.5.x.

Das Projekt hat als Security-Releases Samba 3.5.5 und 3.4.9 veröffentlicht. Allen Anwendern ist ein Update auf diese Versionen empfohlen, für ältere Installationen gibt es Patches.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.
Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 5 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...