Libre Office 4.3 veröffentlicht

Büropaket bietet zahlreiche Verbesserungen

Büropaket bietet zahlreiche Verbesserungen

Jens-Christoph Brendel
30.07.2014 Ab sofort bietet die Document Foundation die neue Version 4.3 ihres Büropakets LibreOffice zum Download an. Anwender dürfen sich dabei über eine große Anzahl von Verbesserungen und neue Funktionen freuen.

So verbessert LibreOffice 4.3 die Unterstützung von OOXML Strict und der OOXML-Grafik. Daneben kann man jetzt auf 30 neue Excel-Formeln zurückgreifen sowie mit MS Works-Tabellen und -Datenbanken und alten Mac-Formaten wie ClarisWorks, ClarisResolve, MacWorks oder SuperPaint arbeiten. Die Kommentare in ODF-, DOC-, OOXML- und RTF-Dateien lassen sich jetzt für eine verbesserte Produktivität und vereinfachte Zusammenarbeit am Rand des Dokuments ausdrucken.

Calc ermöglicht ab sofort eine intuitivere Bearbeitung zahlreicher Aufgaben, weil Formeln in Zellen besser hervorgehoben und die Anzahl der ausgewählten Zeilen und Spalten in der Statuszeile angezeift wird.

Impress unterstützt nun animierte 3D-Modellen im neuen, offenen glTF Format, außerdem grundlegend Collada- und kmz-Dateien aus dem Google Warehouse. LibreOffice 4.3 unterstützt außerdem riesige Absätze mit mehr als 65.000 Zeichen (ein Beispiel für einen seit 11 Jahren bestehenden Bug, gelöst durch die Modernisierung des OOo-Quelltextes, die in dieser Form ausschließlich bei LibreOffice zu finden ist).

Ähnliche Artikel

  • Runde fünf
    Revolutionäre Neuerungen bietet LibreOffice 5.0 nicht, bringt aber optisch, funktionell und unter der Haube zahlreiche Verbesserungen mit, nicht zuletzt eine verbesserte Kompatibilität mit Microsoft-Formaten.
  • Duden Korrektor unter 64-Bit
  • OpenOffice-Fork LibreOffice
    Am 28. September gaben führende Mitglieder der OpenOffice-Gemeinschaft die Gründung einer unabhängigen Stiftung bekannt. Was hat es damit auf sich?
  • MS Office, Softmaker Office und LibreOffice im Vergleich
    Kennen Sie bisher nur MS Office und wollen nun unter Linux schreiben, kalkulieren und präsentieren, stehen mehrere Alternativen für Sie bereit. Wir zeigen, ob LibreOffice und das Büropaket von Softmaker gegen den Platzhirschen von Microsoft bestehen.
  • Libre Office 3.4.2
    Mit der Version 3.4.2 des freien Büropaketes Libre Office bringt die dafür verantwortliche Document Foundation (TDF) eine weitere Release in die Download- und Distributionskanäle.

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...