Browser Rekonq 2.0 veröffentlicht

Browser Rekonq 2.0 veröffentlicht

Webapp-Ansicht und Spellcheck

Mathias Huber
02.01.2013
Rekonq, ein alternativer Webbrowser für den KDE-Desktop, ist in der neuen stabilen Version 2.0 erhältlich.

Die Release platziert die Tabs oberhalb der Adresszeile und erlaubt es, Tabs anzupinnen. Daneben kennt sie einen neuen Webapp-Modus ohne Browser-Bedienelemente. Ebenfalls neu ist der Incognito-Modus, der beim Surfen möglichst wenig lokale Daten hinterlässt und der gleichnamigen Betriebsart von Google Chrome nachgebildet ist. Wer Rekonq mit QtWebkit 2.3 betreibt, darf sich über Rechtschreibprüfung im Browser freuen.

Weitere Informationen sowie den GPLv3-Quelltext der aktuellen Version gibt es auf der Rekonq-Homepage.

Rekonq bietet in Version 2.0 auch einen Webapp-Modus, der die Bedienelemente des Browsers verschwinden lässt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...