Bricsys veröffentlicht BricsCAD 10.6.3 als native Linux-Version

Bricsys veröffentlicht BricsCAD 10.6.3 als native Linux-Version

Professionelles CAD

Marcel Hilzinger
08.09.2010 Die auf CAD-Software spezialisierte belgisch-amerikanische Firma Bricsys hat Ihr CAD-Programm Bricscad in einer nativen Linux-Version veröffentlicht.

Bricscad ist mit dem Platzhirsch Autocad weitgehend kompatibel. Bricscad for Linux 10 bietet somit eine professionelle CAD-Lösung, die in einer Preislage ab 300 Euro liegt. Wer die Software testen will, findet auf der Webseite eine 30 Tag lang lauffähige Variante von Bricscad 10.6.3 zum Download.

Offiziell unterstützt Bricsys die Distributionen Fedora 12 und höher, Opensuse 11.1 und höher sowie Ubuntu ab Version 9.10. Die CAD-Software dürfte aber auch auf anderen Distributionen mit einem aktuellen Softwarerepertoire ihren Dienst verrichten. Aktuell gibt es Bricscad für Linux nur in Englisch.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 0 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...
IP Cams aufzeichnen?
Bibliothek der Technischen Hochschule Mittelhessen / Giessen, 07.04.2017 09:25, 7 Antworten
Hallo, da nun des öfteren bei uns in der Nachbarschaft eingebrochen wird, würde ich gern mein...