Bq Aquaris M10 mit Ubuntu vorgestellt

Bq Aquaris M10 mit Ubuntu vorgestellt

Ubuntu Tablet auch als Desktop nutzbar

Tim Schürmann
04.02.2016 Canonical und der spanische Hardware-Hersteller Bq haben jetzt offiziell einen Tablet-PC mit Ubuntu als Betriebssystem angekündigt. Das Aquaris M10 kommt mit einem 10,1 Zoll-Bildschirm und lässt sich mit einer Tastatur und Maus in ein Desktop-System verwandeln.

Sobald der Anwender zur (Bluetooth-)Tastatur und Maus greift, schaltet das Tablet in einen Desktop-Modus um. Canonical bezeichnet diese Wandlungsfähigkeit als Convergence. Starten lassen sollen sich im Desktop-Modus herkömmliche X11-Anwendungen wie etwa LibreOffice oder Firefox. Ohne Tastatur und Maus verhält sich das Tablet ähnlich wie ein Ubuntu Phone, auch hier kommt das Konzept der Scopes zur Anwendung. Das neue Side-Stage-Feature ermöglicht es allerdings, auf dem Tablet zwei Apps nebeneinander anzeigen zu lassen.

Das Aquaris M10 wiegt rund 470 Gramm und besitzt den Vierkern-Prozessor MT8163A von MediaTek, der mit 1,5 GHz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher fasst 2 GByte, der Flash-Speicher 16 GByte. Das 10,1-Zoll-Display hat eine Auflösung von 1.920 mal 1.200 Pixeln.

Das Aquaris M10 ist bereits mit Android erhältlich. Die Ubuntu Edition soll im zweiten Quartal auf den Markt kommen. Der Preis wurde noch nicht bekannt gegeben.

Ähnliche Artikel

  • Ubuntu-Tablet ab sofort bestellbar
    Der spanische Hardwarehersteller Bq nimmt ab sofort Bestellungen für den Tablet-PC Aquaris M10 in der Ubuntu Edition entgegen. Wie die Bezeichnung schon andeutet, läuft auf dem Gerät Ubuntu. Die Auslieferung soll im April starten.
  • Ubuntu-Tablet steht offenbar vor der Tür
    Auf dem Mobile World Congress 2016 will laut der spanischen Nachrichtenseite Xataka der Hardwarehersteller Bq einen Tablet-PC mit Ubuntu vorstellen. Das offenbar Aquaris M10 getaufte Modell soll erstmals den sogenannten Convergence-Modus bieten.
  • Ubuntu für unterwegs
    Lange haben Ubuntu-Fans auf diesen Augenblick gewartet: Canonical liefert über seinen Partner Bq das erste offizielle Ubuntu Phone weltweit aus. Die Android- und iOS-Alternative weiß im Test zu überzeugen, wenn es auch noch Verbesserungspotenzial gibt.
  • Maximiert
    Mit dem MX4 Ubuntu Edition bringt Meizu das bislang schnellste Ubuntu-Handy auf den Markt. Mit Octa-Core-CPU und 20,7-Megapixel-Kamera toppt es die Ubuntu-Handys von BQ deutlich, zeigt in der Praxis jedoch Schwächen.
  • Tablet-PC für beliebige Linux-Distributionen
    Auf Indiegogo sammelt derzeit das Unternehmen MJ Technology Geld für die Produktion eines Tablet-PCs. Dieser soll mit x86-Prozessor kommen und beliebige Linux-Distributionen ausführen können.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...