Bodhi Linux aktualisiert Installationsmedien

Bodhi Linux aktualisiert Installationsmedien

Bodhi Linux 4.3.0 veröffentlicht

Tim Schürmann
30.08.2017 Die auf Ubuntu basierende Distribution Bodhi Linux liegt in einer neuen Version vor. Die Entwickler haben allerdings nur die Programme und den Unterbau aktualisiert. Anwender von Bodhi Linux müssen zudem nicht aktiv werden.

Drei Monate nach der letzten Version haben die Entwickler Bodi Linux 4.3.0 veröffentlicht. Diese neue Version dient lediglich dazu, die Installationsmedien auf den aktuellen Stand zu bringen. Wer bereits Bodhi Linux in der Versionsreihe 4.x einsetzt und sein System immer aktualisiert hat, muss daher nichts weiter unternehmen.

Bodi Linux 4.3.0 enthält EFL 1.19.1, Terminology 1.1.0, Ephoto 1.5 und den Linux-Kernel 4.11. Den Unterbau bildet nach wie vor Ubuntu 16.04, als Desktop-Umgebung kommt der Enlighment-Fork Moksha zum Einsatz.

Ähnliche Artikel

  • Bodhi Linux 3.1.0 veröffentlicht
    Die Macher der Distribution Bodhi Linux haben eine neue Version herausgegeben, die erstmals den eigens für die Distribution entwickelten Moksha Desktop mitbringt. Der wiederum ist ein Fork des Enlightenment Desktop E17.
  • Solus aktualisiert Software und korrigiert Fehler
    Die Entwickler der Distribution Solus haben eine neue Version veröffentlicht. Sie aktualisiert nicht nur mehrere Software-Pakete, sondern korrigiert auch einige Fehler – unter anderem bei den Installationsmedien.
  • KaOS aktualisiert turnusgemäß seine Installationsmedien
    Die Entwickler der Distribution KaOS haben aktualisierte Installationsmedien bereitgestellt. Diese bringen die aktuelle Version 5.8 der Desktop-Umgebung Plasma mit. Des Weiteren kommt jetzt der Installationsassistent Calamares 2.4 zum Einsatz.
  • KaOS 2014.11 veröffentlicht
    Die Macher der auf KDE fokussierten Distribution KaOS haben die Installationsmedien aktualisiert. Da es sich um ein Rolling Release handelt, müssen Anwender von KaOS einfach nur ihr System auf dem aktuellen Stand halten.
  • Aktualisierte Installationsmedien für Peppermint 7
    Die Entwickler der auf Ubuntu basierenden Distribution Peppermint haben die Installationsmedien von Peppermint 7 aktualisiert. Diese umfassen nicht nur Fehlerkorrekturen, sondern auch ein paar kleinere Neuerungen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...