Blender in Version 2.68 erschienen
Feuerwerk inklusive

Blender in Version 2.68 erschienen

22.07.2013
Mit Blender lassen sich nicht nur 3-D-Animationen, sondern auch komplette Animationsfilme rendern. Nun ist die neue Version 2.68 erschienen, die dem Programm wieder einige Neuerungen spendiert.

Zu den angekündigten Neuerungen gehören eine verbesserte Render-Performance auf CPUs und GPUs. Neben einer neuen Nebelmaschine lassen sich auch für alle Quellen die Lichtstrahlen sichtbar machen. Das Rendern der Haare ist nun auf einer GPU möglich. Am Motion Tracker wurden einige Funktionen ergänzt: So lassen sich Marker überarbeiten, wenn sie bereits zu einem Objekt gehören. Eine automatische Keyframe-Auswahl versucht bei der Rekonstruktion die Keyframes zu finden, die sich am besten rekonstruieren lassen.

Beim Modeling kommt neben einem verbesserten Bridge-Tool ein neues Grid-Fill-Tool zum Einsatz, das ein Netz zwischen zwei verbundenen äußeren Loops automatisch ausfüllt. Blender unterstützt X-Mirror und bringt eine Option mit, um projizierte 2-D-Koordinaten beim Umformen von Oberflächen zu verwenden. Die Snap-to-Symmetry-Funktion lässt den Blender-Nutzer zwei benachbarte Elemente möglichst symmetrisch anordnen.

Im Physics-Bereich wurde an der Qualität des Rauchs gearbeitet, der nun vom User definierte High-Resolution-Grids berücksichtigt. Für die Simulation lässt sich hingegen eine geringere Auflösung wählen. Sehr schnell bewegende Emitter bringen eine Subframe-Option mit, um die flüssige Darstellung von Rauch und Feuer auch bei schnellen Bewegungen aufrecht zu erhalten.

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share

Kommentare