BlackArch Linux 2016-01-10 veröffentlicht

BlackArch Linux 2016-01-10 veröffentlicht

Neue ISO-Images

Tim Schürmann
12.01.2016 Die Macher der auf Arch Linux basierenden Distribution für Penetration-Tester und Sicherheitsfachleute haben die ISO-Images aktualisiert. Unter anderem enthalten sie jetzt 30 neue und damit über 1.330 Tools.

Die zusätzlichen Tools hat die BlackArch-Community beigesteuert. Neu ist etwa das Paket htop.

Die Entwickler haben zudem die Userland-Files aktualisiert, sowie Pakete für Bluetooth hinzugefügt. Den bislang als alternativen Browser mitgelieferten Opera ersetzt ab sofort Midori. Des Weiteren fungiert als Mediaplayer mpv anstelle des zuvor angebotenen mplayer. Beef nutzt ab sofort Ruby 2. Der im Hintergrund werkelnde Linux-Kernel meldet sich mit der Version 4.3.3.

Das knapp 4,6 GByte große Live-System kann man von der offiziellen BlackArch-Linux-Homepage herunterladen. Letztgenannte liefert im Moment noch ein Zertifikatsfehler, einen direkten Download stellt unter anderem die RWTH Aachen bereit. Nach dem Booten erfolgt die Anmeldung mit dem Benutzernamen „root“ und dem Passwort „blackarch“. Das Menü mit allen Anwendungen erhält man nach einem Druck auf die rechte Maustaste.

Wer bereits Arch Linux einsetzt, kann die BlackArch-Tools nachträglich aus dem entsprechenden Repository herunterladen. Eine entsprechende Anleitung findet sich auf den BlackArch-Seiten.

Ähnliche Artikel

  • BlackArch Linux 2015.03.29 freigegeben
    Die Entwickler von BlackArch Linux haben neue Installationsmedien veröffentlicht. Mittlerweile umfasst die auf Arch Linux basierende Distribution über 1200 Anwendungen für Pentester und Sicherheitsforscher.
  • Sicherheitsplus
    ArchStrike zählt zur Riege der bekannten Distributionen für Pentesting und ethisches Hacken. Dabei belegt es dank seiner Basis Arch Linux eine gute Ausgangsposition in der Anwendergunst.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • RebeccaBlackOS 2016-02-08 veröffentlicht
    Das Live-System RebeccaBlackOS demonstriert den aktuellen Entwicklungsstand von Wayland. Anhand von mehreren Desktop-Umgebungen können Anwender gefahrlos den designierten X11-Nachfolger ausprobieren. Die neue Version von RebeccaBlackOS bringt einige Änderungen mit.
  • Chakra 2016.02 freigegeben
    Die Entwickler der auf Arch Linux basierenden Distribution Chakra haben neue Installationsmedien veröffentlicht. Sie aktualisieren in erster Linie die mitgelieferten Anwendungen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 0 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...