BlackArch Linux 2015.03.29 freigegeben

BlackArch Linux 2015.03.29 freigegeben

Mehr als 1200 Tools

Tim Schürmann
31.03.2015 Die Entwickler von BlackArch Linux haben neue Installationsmedien veröffentlicht. Mittlerweile umfasst die auf Arch Linux basierende Distribution über 1200 Anwendungen für Pentester und Sicherheitsforscher.

In der BlackArch-Fassung für armv6h- und armv7h-Systeme stehen zudem jetzt über 1000 Sicherheitswerkzeuge bereit. Wer die Rolling-Release-Distribution benutzt, kann seit dem 21. März Zugriff auf die zusätzlichen Tools zugreifen.

Die jetzt veröffentlichten aktualisierten Installationsmedien enthalten nicht nur alle 1200 Werkzeuge (und somit 150 Programme mehr als die alten Medien), sondern korrigieren auch zahlreiche Fehler – unter anderem im Installationsassistenten. Darüber hinaus gab es nur kleinere Änderungen. So haben die Entwickler etwa „/etc/motd“ und „/etc/issue“ aktualisiert, sowie die Menüeinträge für Fluxbox, Awesome und Openbox angepasst. Eine Liste mit allen Änderungen findet sich im Blog des Projekts.

BlackArch Linux steht für Systeme mit den Prozessorarchitekturen i686, x86_64, armv6h und armv7h bereit. Die knapp 3,5 GByte großen ISO-Images gibt es allerdings nur für x86- und x86_64-Systeme. Auf einem ARM-System muss man zunächst Arch Linux installieren und dann auf das BalckArch-Repository umstellen.

Der BlackArch-Desktop gibt sich dunkel.

Ähnliche Artikel

  • Distribution für Sicherheitstests mit über 50 neuen Tools
    Die Distribution BlackArch Linux richtet sich an Penetration- und Sicherheitstester. Dazu bringt sie entsprechende vorinstallierte Tools mit. Jetzt haben die BlackArch-Entwickler neue ISO-Images bereitgestellt.
  • BlackArch-Linux betreibt mit neuen ISOs Produktpflege
    Die Distribution BlackArch Linux bringt viele vorinstallierte Werkzeuge für Sicherheitsexperten und Penetration-Tester mit. Jetzt haben die Entwickler die auf Arch Linux basierenden Startmedien aktualisiert.
  • BlackArch Linux 2016-01-10 veröffentlicht
    Die Macher der auf Arch Linux basierenden Distribution für Penetration-Tester und Sicherheitsfachleute haben die ISO-Images aktualisiert. Unter anderem enthalten sie jetzt 30 neue und damit über 1.330 Tools.
  • Sicherheitsplus
    ArchStrike zählt zur Riege der bekannten Distributionen für Pentesting und ethisches Hacken. Dabei belegt es dank seiner Basis Arch Linux eine gute Ausgangsposition in der Anwendergunst.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...