KDE-Gimp

Bildbearbeitungsprogramm Krita bekommt Photoshop-Import

Bildbearbeitungsprogramm Krita bekommt Photoshop-Import

Marcel Hilzinger
03.12.2009 Nach dem Release von KOffice 2.1 trafen sich die Entwickler der freien Office-Suite am vergangenen Wochenende in Oslo, darunter auch das fünfköpfige Krita-Team.

Das KDE-Bildbearbeitungsprogramm Krita hat es schwer, aus dem Schatten des berühmten Vorbilds Gimp herauszutreten. Dabei bringt die Anwendung praktisch sämtliche Funktionen von Gimp mit und kann darüber hinaus mit einigen Zusatzfunktionen aufwarten, die Gimp fehlen.

Ein Manko von Krita gegenüber Gimp bestand bislang im fehlenden Photoshop-Import. Wie der Krita-Entwickler Boudewijn Rempt in seinem Blog berichtet, hat er nach dem Oslo-Treffen mit den Arbeiten an einem entsprechenden Import-Filter für Version 2.1.1 oder 2.2 begonnen. Der Filter beruht auf dem freien Tool psdparse und soll sich relativ einfach in Krita integrieren lassen. Gleichzeitig bitten die Krita-Entwickler um Spenden, um die für Version 2.2 gesetzten Ziele möglichst problemlos erreichen zu können.

Ähnliche Artikel

Kommentare
50% Richtig
Tobias (unangemeldet), Donnerstag, 03. Dezember 2009 22:49:49
Ein/Ausklappen

Um es mal positiv aus zu drücken, der Artikel ist zu 50% richtig.
1. Schon die Überschrift ist falsch. Wenn man in die Krita FAQ schaut steht da:
"... we don't want to do the same thing as Gimp. Gimp is outstanding at what it does, and there's indeed no reason to reinvent the wheel."

Krita ist nicht wie Gimp und will es also auch nicht sein. Auch kein KDE-Gimp.

2. Die nächste Zeile ist auch nicht ganz richtig:
"Bildbearbeitungsprogramm Krita bekommt Photoshop-Import"

Krita hat in der aktuellen Version schon einen Photoshop-Import, benutzt dafür aber ImageMagic. In der Entwickler-Version wurde aber die Abhängigkeit zu ImageMagic aufgelöst und jetzt gibt es halt einen neuen PSD-Import, der auf psdparse basieren soll.

3. "...des berühmten Vorbilds Gimp herauszutreten."
siehe 1.

4. "Ein Manko von Krita gegenüber Gimp bestand bislang im fehlenden Photoshop-Import. "
siehe 2.

Der Rest ist richtig. Das waren aber eindeutig zu viele Fehler für so einen kurzen Artikel. :(



Bewertung: 136 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...