Testlauf

Beta von KDE 4.7

Beta von KDE 4.7

Mathias Huber
26.05.2011 Das KDE-Projekt hat die erste Beta für Version 4.7 seiner freien Desktopumgebung veröffentlicht, die Ende Juli fertig werden soll.

Der Window Manager Kwin unterstützt nun das Grafik-API OpenGL ES 2.0, die Performance-Gewinne auf mobiler Grafik-Hardware bringt, aber auch den Desktopanwendern nützen soll.

Der Dateimanager Dolphin erhielt Verbesserungen bei der Metadaten-Suche und die Kartenanwendung Marble kann nun auch im Offline-Betrieb nach Adressen suchen. Der Display Manager KDM versteht sich nun mit dem Bootloader Grub 2, so dass der Anwender aus dem Menü in eine andere Linux-Partition oder ein anderes Betriebssystem booten kann.

Nützliches Detail: Der Display Manager KDM bietet für den Neustart das Bootmenü aus Grub 2 an.

Die fertige Release ist für den 27. Juli angesetzt. Testwillige finden die Beta für KDE SC 4.7 alias KDE SC 4.6.80 für Opensuse und Gentoo paketiert, Archlinux bietet Pakete im Repository KDE-unstable an. Daneben gibt es Quelltext-Tarballs zum Download.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...