Benchmarks von Chromium OS und Moblin gegen die großen Desktop-Distros

(c) sxc.hu
(c) sxc.hu

Farbliche Nuancen

Marcel Hilzinger
24.11.2009 Michael Larabel von Phoronics hat sich die neue Chromium-OS-Version geschnappt und in intensiven Tests gegen Moblin, Fedora, OpenSuse und Ubuntu verglichen. Das Ergebnis zeigt, dass alle mit Wasser kochen.

Mit Ausnahme von wenigen Benchmarks liegen sämtliche getesteten Linux-Versionen in etwa gleich auf. Lediglich bei den Dateisystemtests müssen sich Moblin und Chromium OS klar geschlagen geben, da sie noch Ext3 nutzen und nicht von den Performance-Vorteilen von Ext4 profitieren.

Überraschend ist hingegen, dass auch bei Punkten wie Akkulaufzeit, Erwärmung des Systems und CPU-Auslastung Moblin und Chrome OS nicht besser abschneiden, sondern im Gegenteil meist hinter OpenSuse oder Ubuntu zurückliegen. Die massiven Änderungen am Kernel machen sich somit nur beim Bootvorgang bemerkbar, führen jedoch nicht zu einer generell besseren Performance des Systems.

Den kompletten Test mit zahlreichen Grafiken gibt es bei Phoronix.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Nicht sehr Aussagekräftig
Christian Berg, Dienstag, 24. November 2009 11:02:19
Ein/Ausklappen

Getestet wurde auf einem "Notebook mit Atom CPU".... Der Test ist damit leider etwas schwer nach zu vollziehen, warum ChromiumOS bei dem Test schlecht abschneidet liegt dennoch auf der Hand. Die ChromeOS Notebooks sollen ja am Ende vor allem auf ARM Geräten laufen. Laut Google darf man auch nix auf die HDD schreiben, also ist die Performance hier egal.

Letzen Endes kann man sich freuen wenn man liest das sein mini-pc-ding mit Moblin & Co. genauso schnell arbeitet wie die großen Betriebssysteme, und dennoch dafür sorgt das man auf dem kleinen Bildschirm noch was lesen kann.

Phoronix sind Benchmark süchtig, und Benchmarken alles was Sie bekommen können, aber in dieser Situation wäre es sinnvoller den RAM Bedarf und die Startzeiten einzelner Applikationen zu testen, statt 4x den Datendurchsatz von Linux 2.6.31.

Denn für den Datendurchstatz ist der Kernel zuständig, erst danach fangen Suse, Ubuntu, Moblin & ChromiumOS an sich gewaltig zu Unterscheiden.


Bewertung: 307 Punkte bei 71 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...