Bazaar mit neuem Repository-Format

Bazaar mit neuem Repository-Format

Neuer Basar

Mathias Huber
26.09.2009 Das maßgeblich von der Ubuntu-Firma Canonical entwickelte Versionskontrollsystem Bazaar ist in Version 2.0.0 erhältlich. Diese führt ein neues Format für Repositories ein.

Die neue Version mit dem Codenamen "Instant Karma" macht das Format 2a (vormals auch als "brisbane-core" bezeichnet) zum Standardformat. Neue Branches und Repositories legt die Software nun in dem neuen Format an, das nach Angaben der Entwickler weniger Speicherplatz benötigt und sich schneller verarbeiten lässt.

Ansonsten haben die Macher hauptsächlich Bugs behoben und an der Stabilisierung der Software gearbeitet. Dieses stabile Release wird mindestens sechs Monate lang gepflegt, Versionen mit den Nummern 2.0.x liefern ausschließlich Bugfixes.

Bazaar steht unter GPLv2 auf der Projekthomepage im Quelltext zum Download bereit. Ubuntu-Binärpakete gibt es ebenfalls schon. Der Paketname lautet wie auch das Kommando bzr.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 0 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...