Neuer Basar

Bazaar mit neuem Repository-Format

Bazaar mit neuem Repository-Format

Mathias Huber
26.09.2009 Das maßgeblich von der Ubuntu-Firma Canonical entwickelte Versionskontrollsystem Bazaar ist in Version 2.0.0 erhältlich. Diese führt ein neues Format für Repositories ein.

Die neue Version mit dem Codenamen "Instant Karma" macht das Format 2a (vormals auch als "brisbane-core" bezeichnet) zum Standardformat. Neue Branches und Repositories legt die Software nun in dem neuen Format an, das nach Angaben der Entwickler weniger Speicherplatz benötigt und sich schneller verarbeiten lässt.

Ansonsten haben die Macher hauptsächlich Bugs behoben und an der Stabilisierung der Software gearbeitet. Dieses stabile Release wird mindestens sechs Monate lang gepflegt, Versionen mit den Nummern 2.0.x liefern ausschließlich Bugfixes.

Bazaar steht unter GPLv2 auf der Projekthomepage im Quelltext zum Download bereit. Ubuntu-Binärpakete gibt es ebenfalls schon. Der Paketname lautet wie auch das Kommando bzr.

Ähnliche Artikel

Kommentare

1359 Hits
Wertung: 89 Punkte (7 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...