Bastelt HP an eigener Linux-Variante?

Bastelt HP an eigener Linux-Variante?

Kristian Kißling
15.09.2008

Berichte über unzufriedene Vista-Nutzer häufen sich, auch wenn Microsoft auf wachsende Gewinne aus dem Verkauf des Betriebssystems verweist. Die stammen zu großen Teilen aus Verkäufen von OEM-Versionen. Ein großer Hardware-Hersteller - Hewlett-Packard (HP) - will nun laut Businessweek 'Hasta la vista' zu Microsofts Betriebssystem sagen - zumindest teilweise.

Eine Gruppe von Ingenieuren arbeite an Software, um bestimmte Funktionen von Vista zu umgehen, schreibt Businessweek. Eine andere Gruppe versuche gar, Windows durch eine eigene, simple Linux-Version zu ersetzen. Ihre Informationen habe die Zeitschrift von drei firmennahen Quellen. Konkret arbeite man bei HP an einer sehr einfach zu bedienenden Linux-Version, um gegen Konkurrent Apple anzutreten. Intern bestehe die Sorge, dass Apple plane, den Notebook-Markt mit einem Gerät für weniger als 1.000 US-Dollar aufzumischen.

Zumindest den ersten Teil der Geschichte hat Phil McKinney, HPs Cheftechniker im PC-Bereich, bestätigt. Eine Gruppe entwickle Touchscreen-Technologie und Software, um den Zugang der Benutzer zu Fotos und Filmen zu vereinfachen. Die zweite Behauptung sei hingegen falsch, so McKinney: „Finanziert HP ein riesiges Entwicklungsteam, um ein Betriebssystem zu erschaffen? Das ergibt keinen Sinn, wir wollen Innovationen auf Vista-Grundlage schaffen“. Die Diskussionen, Vista zu ersetzen, fänden laut McKinney unterhalb der Senior-Management-Ebene statt. Er könne aber nicht ausschließen, dass es solche Diskussionen unter Angestellten gebe.

Eine Linux-Strategie von HP ist indes nicht völlig unwahrscheinlich: Nicht nur setzen Konkurrenten wie Dell und Intel mittlerweile zum Teil auf Linux als OEM-System, auch HP selbst heizte solche Spekulationen in der Vergangenheit immer mal wieder an und lieferte zeitweilig linuxbetriebene Rechner aus.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...