Back me up

Bacula 4.0 ist besser geworden

Bacula 4.0 ist besser geworden

Jens-Christoph Brendel
14.09.2010
Bacula, die einzige komplett freie Open-Source-Lösung mit kommerziellem Support für unternehmensweites Backup, ist jetzt in einer neuen Version 4.0 erschienen.

Die Datensicherungssoftware erhielt zwar keine neuen spektakulären Features, erfuhr aber zahlreiche Verbesserungen in Bezug auf Skalierbarkeit, Usability, Sicherheit und Kompatibilität. So wurde unter anderem ihre Web-GUI BWeb für das gleichzeitige Management meherer Rechenzentren modernisiert, die Kompatibilität mit MySQL und PostgreSQL verbessert oder ein Bare Metal Recovery für Windows ergänzt sowie das Zusammenspiel mit dem Volume Shadow Copy Service (VSS) von Windows verbessert.

Gleichzeitig mit der neuen Version wurde die Verfügbarkeit eines neuen Subskriptionsservice "Lite" für Suse und Red Hat verkündet, der speziell auf kleine Unternehmen abzielt. Laut Firmenwebseite fallen rund 2000 Euro an, also weniger als die bisherigen runden 5000 Euro pro Jahr für den Supportlevel "Standard". Bacula führt eine separate Projektwebseite.

Update: Die Versionsnummer 4.0 bezieht sich auf die Bacula Enterprise Edition. Die Community-Version von Bacula, die auf der genannten Projektseite erhältlich ist, liegt schon seit Anfang des Jahres in Version 5.x vor.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 0 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...