Ich bin der BOSS

BSI zeigt auf dem Linuxtag Live-CD BOSS und andere quelloffene Security

BSI zeigt auf dem Linuxtag Live-CD BOSS und andere quelloffene Security

Mathias Huber
04.06.2010 Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) präsentiert auf dem Linuxtag 2010 IT-Sicherheitslösungen auf Open-Source-Basis. Am Stand 215 in Halle 7.2b verteilt die Behörde auch Live-CDs.

Das BSI stellt unter anderem OpenVAS vor, eine Software-Suite für netzwerkweite Sicherheitsprüfungen, die als Neuerung einen Web-Client erhalten hat. Auf der am Stand kostenlos erhältlichen Live-CD "BOSS" (BSI OSS Security Suite) Version 3.0 lässt sich der Security-Scanner testen. Weitere Themen sind das Sicherheitspaket Anoubis für den Arbeitsplatz, ein Kolab-Groupware-Client für Smartphones sowie das E-Mail- und Datei-Verschlüsselungspaket Gpg4win.

Daneben ist der Prototyp von ESOSI zu sehen, einer Verschüsselungslösung für Arbeitsgruppen auf Basis von Ecryptfs. Die Pressemitteilung des BSI enthält weitere Informationen und Links zu den vorgestellten Softwarepaketen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...