BSI: Java-Plugin deaktivieren

BSI: Java-Plugin deaktivieren

Sicherheitslücke in JRE 1.7

Thomas Leichtenstern
11.01.2013
Wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verlauten lässt, weist Oracles Java-Laufzeitumgebung JRE 1.7 eine schwerwiegende Sicherheitslücke auf, die es Angreifern ermöglicht, aus der Ferne Code auf kompromittierten Rechnern auszuführen.

Bereits der Besuch einer Webseite mit aktiviertem Java-Plugin reicht laut BSI aus, um es einem Angreifer zu ermöglichen, fremden Code auf dem Rechner auszuführen. Da die Schwachstelle bereits in diversen Exploit-Kits zur Verfügung steht, gehe von der Lücke eine massive Gefahr aus, so das Bundesamt. Technische Einzelheiten sind bislang nicht bekannt.

Betroffen sind die aktuellen Versionen von Java 7 bis Patchlevel 10. Die Vorgängerversion 6 sei davon nicht berührt. Ein Patch, der die Lücke schließt, steht bislang nicht bereit. Das BSI empfiehlt deshalb, vorläufig die entsprechenden Browser-Plugins entweder zu deinstallieren oder zu deaktivieren.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 0 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...