London calling

BBC befreit JavaScript-Bibliothek Glow

BBC befreit JavaScript-Bibliothek Glow

Kristian Kißling
10.07.2009 Die BBC veröffentlicht nun eine selbst entwickelte JavaScript-Bibliothek namens Glow. Die beherrscht unter anderem DOM-Manipulationen und Animationen.

Die BBC verfolgt ja bereits länger eine umfassende Open-Source-Strategie, man denke an Ingex und den freien Videocodec Dirac. Ihr einleuchtendes Argument dabei lautet: Wir werden von Steuergeldern finanziert, insofern müssen wir die Software auch an die Bürger zurückgeben. Nun hat das Unternehmen eine JavaScript-Bibliothek namens Glow unter der liberalen Apache-2.0-Lizenz veröffentlicht.

Glow beherrscht DOM-Manipulationen (glow.dom), reagiert auf Browser-Events (glow.event), bemerkt und bindet Flash-Elemente ein (glow.embed), erstellt Animationen (glow.anim) und modifiziert die Zwischenbilder (glow.tweens). Den Veröffentlichungszeit hat die BBC laut Ankündigung gewählt, weil die Entwickler die Version 1.5 der Software nun für ausreichend stabil halten. Momentan sei man dabei, die Version 2.0 zu planen.

Als Grund für die Nutzung einer eigenen Bibliothek geben sie an, dass andere Bibliotheken den Anforderungen der BBC nicht entsprechen. Glow unterstützt auch ältere Browser, kann mit konkurrierenden älteren Versionen seiner selbst leben und trifft dabei nicht auf Probleme mit Namensräumen und CSS-Überschneidungen. Der Fork einer existierenden Lösung wurde ausgeschlossen, da das mehr Konfusion und Aufwand verursache, als helfe.

Wer eine Blick auf Glow werfen will, findet den Quelltext sowie ausführliche Informationen auf der Glow-Webseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...