GCC wird schneller

Automatischer Parallelisierungssupport für GCC

Automatischer Parallelisierungssupport für GCC

Marcel Hilzinger
12.03.2009 Nachdem GCC 4.4 über Graphite bereits eine Optimierungsfunktion für Schleifen enthält, soll sich diese in naher Zukunft mit Autopar automatisieren lassen.

Das in Kürze anstehende Release 4.4 des GNU C Compilers bringt das Graphite-Framework mit. Es soll über Schleifenoptimierungen auf oberster Ebene den GCC auf Mehrkernsystemen deutlich schneller machen. Allerdings muss man den Compiler dazu explizit beauftragen.

In ihrer Mail an die GCC-Entwicklerliste stellt nun Razya Ladelsky von IBM ein paar Pläne vor, wie sich die Optimierungen automatisieren lassen. Demnach soll neben Graphite auch Autopar stärker in den Compiler integriert werden, so dass dieser in späteren Versionen neben einfachen Schleifen auch komplexere Strukturen erkennen und für Multicore-Prozessoren optimieren kann.

Quelle: Phoronix

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...
PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 10 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...