AutoQA speist Fedora-Updates

AutoQA speist Fedora-Updates

Testframework

Mathias Huber
23.03.2011
Das QA-Team der Distribution Fedora wird die Ergebnisse aus seinem automatischen Testframework AutoQA in das Fedora Update System (Bodhi) einspeisen.

Über Bodhi organisiert das Projekt die Aktualisierung von Softwarepakten. Über Kommandozeile und Weboberfläche verwaltet das System Paketstatus, behobene Bugs und Kommentare der Community. Dazu sollen nun die Ergebnisse zweier Tests aus AutoQA kommen, zunächst mit rein informativem Charakter: Depcheck überprüft, ob die Abhängigkeiten des Pakets in Ordnung sind, Upgradepath stellt sicher, dass neuere Fedora-Releases die gleiche oder eine neuere Version der Software erhalten.

Im Fedora Update System, auch Bodhi genannt, reifen aktualisierte Softwarepakete für die Distribution.

Die Testergebnisse werden als Kommentare im Fedora Update System erscheinen. Derzeit sind sie bereits in einer eigenen Mailingliste erhältlich. Laut Kamil Páral von Fedoras Qualitätssicherung hat das Team diese beiden Tests ausgewählt, weil deren Ergebnisse nicht interpretationsbedürftig sind. Sollten Paketbauer überzeugt sein, AutoQA habe falsche Ergebnisse geliefert, bittet das Team um eine Mail an seine Entwickler-Liste. Einen genauen Starttermin für den neuen Dienst nennt Páral nicht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...