Testframework

AutoQA speist Fedora-Updates

AutoQA speist Fedora-Updates

Mathias Huber
23.03.2011
Das QA-Team der Distribution Fedora wird die Ergebnisse aus seinem automatischen Testframework AutoQA in das Fedora Update System (Bodhi) einspeisen.

Über Bodhi organisiert das Projekt die Aktualisierung von Softwarepakten. Über Kommandozeile und Weboberfläche verwaltet das System Paketstatus, behobene Bugs und Kommentare der Community. Dazu sollen nun die Ergebnisse zweier Tests aus AutoQA kommen, zunächst mit rein informativem Charakter: Depcheck überprüft, ob die Abhängigkeiten des Pakets in Ordnung sind, Upgradepath stellt sicher, dass neuere Fedora-Releases die gleiche oder eine neuere Version der Software erhalten.

Im Fedora Update System, auch Bodhi genannt, reifen aktualisierte Softwarepakete für die Distribution.

Die Testergebnisse werden als Kommentare im Fedora Update System erscheinen. Derzeit sind sie bereits in einer eigenen Mailingliste erhältlich. Laut Kamil Páral von Fedoras Qualitätssicherung hat das Team diese beiden Tests ausgewählt, weil deren Ergebnisse nicht interpretationsbedürftig sind. Sollten Paketbauer überzeugt sein, AutoQA habe falsche Ergebnisse geliefert, bittet das Team um eine Mail an seine Entwickler-Liste. Einen genauen Starttermin für den neuen Dienst nennt Páral nicht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 1 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...