Rewrite

Aus Yast soll Yast++ werden

Aus Yast soll Yast++ werden

Mathias Huber
15.02.2012
Die Suse-Entwickler möchten Yast, das Konfigurations- und Administrationstool der Distribution, umkrempeln.

Das hat der Suse-Mitarbeiter Jiri Suchomel in einem Blogeintrag bekanntgegeben. Die neue Implementierung Yast++ soll aus zwei Schichten bestehen: einer Bibliothek mit High-Level-Methoden (etwa, um einen User anzulegen) und den Config-Agents, die tatsächlich das System verändern. Ein Architektur-Dokument befindet sich in Arbeit.

Trotz des Namens ist Yast++ in Ruby geschrieben und bietet ein API für die Skriptsprache. Das neue Yast soll in Open Suse und Suse Linux Enterprise zum Einsatz kommen, daneben auch in Webyast und Suse Studio - und möglicherweise auch über das Suse-Ökosystem hinaus, denn die Entwicklung findet offen mittels einer Github-Seite statt. Als Lizenz steht LGPL 2.1 oder 3 in den Quelltexten.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...