Debian wird OSI-Mitglied

Auf Einladung der Open-Source-Initiative

Auf Einladung der Open-Source-Initiative

Ulrich Bantle
02.04.2012
Das Debian-Projekt ist der Open-Source-Initiative (OSI) beigetreten.

Die 1998 von Eric S. Raymond und Bruce Perens gegründete Initiative hat das Ziel, für die Verbreitung, Erklärung aber auch den Schutz von quelloffener Software zu sorgen. Diese Ziele, so teilt das Debian-Projekt in einer Erklärung mit, entsprechen auch den Debian-Richtlinien: Der Gesellschaftsvertrag von Debian trage per se dazu bei, ein System zu produzieren, das zu hundert Prozent frei sei.

Da die OSI sich vor kurzen dazu entschieden habe, sich zu einer mitgliederorientierten Organisation zu wandeln, sei der Beitritt Debians folgerichtig. Zudem habe die OSI-hProjekte für freie und quelloffene Software eingeladen, Mitglied zu werden.

Durch den Beitritt als so genanntes "angegliedertes Mitglied" erkenne Debian die bisher von der OSI geleisteten Arbeit für freie Software an, was aber nicht bedeute, dass Debian alle Entscheidungen der Initiative zu einzelnen Software-Lizenzen übernehmen werde. Debian wolle weiterhin selbst einen Lizenzbewertungsprozess aufrecht erhalten, heißt es in der Erklärung.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...