Ubuntu Rescue Remix

Auf Basis von 12.04

Auf Basis von 12.04

Mathias Huber
30.04.2012
Anlässlich der neuen Ubuntu-Version 12.04 gibt es auch einen aktualisierten Rescue-Remix zur Datenrettung.

Das Live-System verzichtet auf eine grafische Desktopumgebung und stellt geringe Anforderungen an die Hardwareausstattung des Rechners. Unter den Softwarepaketen finden sich Dateisystem- und Festplattentools wie Ntfsprogs, Parted, Partimage und Smartmontools. Daneben enthält die Rescue-Distribution Forensikprogramme, mit denen sich ebenfalls Daten retten lassen, darunter, Sleuthkit, Photorec und Foremost. Der Neuzugang der jüngsten Release nennt sich Ddrutility und ist ein Wrapper-Skript für GNU Ddrescue. Das Tool findet alle Dateien auf einer Platte, die kaputte Blocks besitzen.

Weitere Informationen sowie das CD/USB-Image für Ubuntu Rescue Remix 12.04 finden sich auf der Projekthomepage. Wer nicht das spartanische Live-Medium nutzen möchte, kann die Rescue-Tools auch als Meta-Paket für ein Ubuntu mit Desktopumgebung installieren.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...