Artwork Contest für das "Rennen der Betriebssysteme"

Aufmacher News

Manuel Schneider
22.12.2005

Im Vorfeld von "race against root 2006", dem großen Rennen der Betriebssysteme, schreibt das Organisatorenteam einen Illustrationswettbewerb aus. Ziel ist die grafische Darstellung eines den Regeln des Rennens entsprechenden Gefährts. Die drei durch eine Online-Abstimmung höchstbewerteten Illustrationen werden mit hochwertigen Sachpreisen ausgezeichnet. Alle Einsendungen werden auf der Website von "race-against-root" veröffentlicht. Die Sieger werden auf dem 12. Linuxtag vom 3. bis 6. Mai in Wiesbaden gekürt, die beste Einsendung ziert zudem das Werbeplakat der Veranstaltung. Einsendeschluss des Wettbewerbs ist der 7. April 2006.

Es geht in der Umsetzung nicht um eine 100-prozentig realisierbare Version der Vehikel, vielmehr sollen Kreativität, technische Gags und das Design im Vordergrund stehen. Wie kann eine computergesteuerte "Seifenkiste" aussehen? Welche Ideen gibt es für die Gestaltung ihrer Einzelelemente? Die Wettbewerbsbeiträge sollen für die am Rennen teilnehmenden Teams Visionen und Anregungen liefern, die diese in modifizierter Form in die Praxis umsetzen können.
Dabei sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt: Die Entwürfe können mit jedem beliebigen Grafikprogramm, aber auch traditionell mit Pinsel oder Bleistift erstellt werden.

Die genauen Modalitäten des Wettbewerbs und Angaben zur Abgabe der künstlerischen Beiträge finden sie unter http://www.race-against-root.de/.

Hintergrund zum "Race against root"

„Race against root“ ist ein Wettkampf der kommerziellen gegen die offenen Computer-Betriebssysteme. In diesem Rahmen werden konkurrierende Teams am 9. September 2006 auf einer Strecke bei Treuchtlingen mit selbstgebauten Rennfahrzeugen gegeneinander antreten. Gesteuert werden die Rennuntersätze per Software, die Steuerbefehle gibt ein Fahrer durch Joystick, Trackball, Tastatur, etc.. Verarbeitet und umgesetzt wird die Lenkung von einem Programm, das entweder auf einem Closed-Source- oder einem Open-Source-Betriebssystem läuft.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...