Ark Linux wechselt zu Zypper

Ark Linux wechselt zu Zypper

Partnerwechsel

Marcel Hilzinger
10.06.2009 Die Distribution Ark Linux ersetzt den bisherigen Paketmanager Apt-RPM durch Zypper von OpenSuse.

Die Entscheidung für einen neuen Paketmanager war deshalb nötig, da laut Ark-Linux-Blog das seit rund acht Jahren benutzte Apt für RPM mit den neuen RPM 5.0-Paketen nicht perfekt zusammenarbeite. Aus den möglichen Alternativen habe man sich für Zypper entschieden, weil der in C programmierte Paketmanager gut geschrieben und dokumentiert sei und im Unterschied zu Skriptsprachen-basierten Paketmanagern wie smart, yum und urpmi weniger anfällig für benutzergenerierte Fehler sei (zum Beispiel ein unbedachtes Update der Python-Pakete).

Ark ist bislang die einzige Distribution außer OpenSuse, die Zypper als Frontend für das Paketmanagement mit RPM-Paketen nutzt. Die kommende Version 2009.1 bietet zum ersten Mal auch 64-Bit-Pakete an.

Ähnliche Artikel

  • Reißverschluss
    Vergessen Sie RPM und YaST: Mit OpenSuses vielseitigem Zypper verwalten Sie Pakete blitzschnell auf der Kommandozeile.
  • Zu aktuelle Software auf dem OpenSuse-Megapack
  • Verflixt und zugenäht
    Programme auf der Kommandozeile zu installieren, ist nicht schwieriger, als einen Knopf von Hand anzunähen – wenn man weiß, wie es funktioniert.
  • Full-Speed-Installation
    Passend zum Schwerpunkt dieser Ausgabe werfen wir im Guru-Training einen weiteren Blick auf die unterschiedlichen Features der großen Linux-Distributionen – hier geht es um die Kommandozeilenwerkzeuge für die Paketverwaltung.
  • Software-Management mit YaST erklärt
    OpenSuse bringt auf der DVD schon sehr viele Anwendungen mit. Um allerdings das Bestmögliche aus der Distribution herauszuholen, benötigen Sie ein paar Programme aus dem Internet. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie das funktioniert und stellt dabei das Software-Management vor.

Kommentare
Gute Wahl!
Pit Sütterlin (unangemeldet), Mittwoch, 10. Juni 2009 17:59:03
Ein/Ausklappen

Ich hab auch lange Jahre meine SuSE Rechner mit apt4rpm und danach mit smart aktualisiert. Seit openSUSE 11.0 bin ich auf zypper gewechselt - das Ding hat echt the best of both worlds, stabil und flexibel wie smart, dabei schnell(er) als apt - was will man mehr.

Pit


Bewertung: 215 Punkte bei 55 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Gute Wahl!
Ulf B., Mittwoch, 10. Juni 2009 23:48:55
Ein/Ausklappen

Die Paketverwaltung für (open)SUSE war bisher recht bescheiden. Mit "rug" kam die erste gute Lösung , welche aber noch wesentlich zu langsam ist. Auch ich bin der Meinung von Pit, dass zypper zur Zeit der Leistungsfähigste Paketmanager ist. Insbesondere ist seit der 11.1 nun auch Dist-Update damit möglich (z.B. von 11.0 auf 11.1 - wenn der zypper als erstes aktualisiert wird). Furzt echt ab wie die Sau, auch ohne große fragen nach Abhängigkeitsgedöns wie das bei YaST der Fall ist.

Ciao
Ulf


Bewertung: 256 Punkte bei 51 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...