Schlüsselstelle

Arch Linux signiert Pakete

Arch Linux signiert Pakete

Mathias Huber
14.10.2011
Die Arch-Linux-Entwickler haben den distributionseigenen Paketmanager Pacman in Version 4.0.1 veröffentlicht, die mit Signaturen umgehen kann.

Die fehlende kryptografische Signatur für Softwarepakete, wie sie in vielen Linux-Distributionen üblich ist, war lange ein viel kritisierter und diskutierter wunder Punkt bei Arch Linux. Nun haben Dan McGee und die andern Pacman-Entwickler die lang gehegten Pläne umgesetzt. Pacman und weitere Pakettools wie Makepkg können nun mit Signaturen umgehen, die die Herkunft und Unversehrtheit von Binärpaketen belegen.

Derzeit befindet sich die neue Pacman-Version noch im Testing-Repository der Distribution. Beim Übergang zu signierten Paketen hat die Arch-Linux-Community noch einige Arbeit zu leisten, denn es besteht noch keine gemeinsame PKI-Infrastruktur für die Distribution. Zunächst gibt es nur mit dem persönlichen PGP/GPG-Schlüssel einzelner Entwickler signierte Pakete, die die Anwender manuell prüfen müssen.

Pacman ist unter GPLv2 lizenziert und steht in einem Git-Repository im Quelltext bereit. Die "NEWS"-Datei listet die Änderungen im Detail auf

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...