Aptosid veröffentlicht erstes Release: 2010-02

Aptosid veröffentlicht erstes Release: 2010-02

Aptosid statt Sidux

Mathias Huber
14.09.2010 Das Team, das bisher hinter der Distribution Sidux stand, hat die erste offizielle Release seines neuen Systems Aptosid veröffentlicht.

Wie sein Vorgänger beruht auch Aptosid auf dem Softwarebestand von Debian "unstable", Codename Sid. Für die aktuelle Version 2010-02 dient ein Schnappschuss des Unstable-Repository vom 13. September 2010 als Basis.

Zu den Neuerungen gehört KDE SC 4.4.5 sowie Kernel 2.6.35, der unter anderem Stromsparfunktionen für ATI-Radeon- und Intel-Grafikkarten bietet. Auch die Unterstützung für Wlan-Chips wurde konsolidiert, detaillierte Hinweise finden sich in den Release Notes. Dort ist auch beschrieben, wie bisherige Sidux-Anwender den Umstieg möglichst reibungslos vornehmen.

Aptosid lässt sich sowohl als Live-CD betreiben als auch auf Festplatte installieren. Die Distribution steht in zahlreichen Varianten zum Download bereit: KDE-lite, KDE-full, Xfce und Xfce-lite, und das jeweils für 32- und 64-Bit-CPUs.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 1 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....