40 Millionen Downloads

Apache Open Office feiert Bestmarke

Apache Open Office feiert Bestmarke

Tim Schürmann
05.03.2013
So oft wurde Apache Open Office 3.4.x seit dem Erscheinen im Mai 2012 heruntergeladen. Gezählt hat die Apache Software Foundation alle Downloads der „Full Installation Sets“ auf Sourceforge.

Nicht enthalten sind somit die Sprachpakete, SDKs und Quellcode-Archive. Die Apache Software Foundation stellt die Download-Zahlen als interaktives Diagramm bereit: Mit der Maus kann man sich die Download-Zahlen an jedem Tag anzeigen lassen. Das Diagramm legt zudem nahe, dass die Downloads über die Zeit recht konstant in Wellen erfolgten.

Die Downloads stiegen seit Mai 2012 bis über 40 Millionen an (Quelle: Apache Software Foundation, http://www.openoffice.org/stats/downloads.html).

Zusätzlich illustriert die Apache Software Foundation die Zahlen in einem Blog-Eintrag: Würde Open Office auf CDs vertrieben, wäre der Turm aus allen 40 Millionen Datenträgern 4.800 km hoch. Das entspricht der Strecke von Lissabon bis Moskau. Wer mag, darf sich die Zahlen sogar als CSV-Datei herunterladen.

Bereits im Dezember 2012 hatte das Libreoffice-Projekt 15 Millionen Downloads verkündet. Diese Zahl umfasst allerdings die Downloads aller Libreoffice-Versionen im Jahr 2012 von „eindeutigen IP-Adressen“ und enthält zudem nur wenige Linux-Nutzer – die meisten nutzen das bereits in ihrer Distribution mitgelieferte Libreoffice. Die Zahlen der Document Foundation sind daher nicht mit denen der Apache Foundation vergleichbar.

Related content

Kommentare