Besucher dürfen über Programm abstimmen

Android oder Tor? Kieler Linuxtage stellen Agenda zur Wahl

Android oder Tor? Kieler Linuxtage stellen Agenda zur Wahl

Markus Feilner
10.07.2014 Was darf's denn sein? Ein Workshop "Raspberry Pi: Anonymisierender Accesspoint mit Tor" oder lieber "Android rooten: Zusätzliche Funktionen freischalten und Spionage stoppen"? Das Programm für die Kieler Linuxtage steht, doch über derlei Feinheiten dürfen die Besucher entscheiden.

Am 19. und 20. September 2014 finden im Kieler Innovations- und Technologiezentrum (Kitz) die zwölften örtlichen Open Source und Linux Tage statt. Der aktuelle Stand des Programms findet sich auf der Website der Initiative. Workshops, die mindestens fünf Teilnehmer bekommen, werden stattfinden, schreiben die Veranstalter.

Ob da Tor oder Android dabei sind, dürfen die Besucher bis Ende Juli selbst entscheiden - erreicht der Workshop nicht genug Teilnehmer, dann kann ein anderer an seine Stelle treten, schreibt Hauke Goos-Habermann vom Team der Organisatoren.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...