Geeko + Moblin = Goblin

Andrew Wafaa stellt Repository für Moblin-Pakete bereit

Andrew Wafaa stellt Repository für Moblin-Pakete bereit

Marcel Hilzinger
04.06.2009 Wer zu Hause keinen Rechner mit Atom-Prozessor hat, konnte die mobile Distribution von Intel bisher nur schwer testen. Mit Goblin stehen jetzt Moblin-Pakete für OpenSuse 11.1 bereit.

Andrew Wafaa hat bereits mit Live-CDs und SD-Abbilddateien für den Original Eee-PC Erfahrungen mit OpenSuse für Netbooks gesammelt. Jetzt stellt er in seinem Blog das Projekt Goblin vor. Es liefert ein fertiges Repository für die Moblin-Oberfläche und entsprechende Kernel-Pakete für Atom-Rechner.

Das für Netbooks optimierte Evolution-Frontend Anjal.

Wer Moblin auf einem System ohne Atom-CPU nutzt, sollte allerdings den Kernel nicht aus dem Moblin:UI-Repo installieren, da dieser Kernel für den Intel-Prozessor optimiert ist und auf anderen CPUs überhaupt nicht oder nicht besonders gut arbeitet. Zudem muss man in den meisten Fällen die grafische Oberfläche über Sax2 neu einrichten, falls man nicht die Standard-Netbookauflösung von 1024 x 600 Pixeln nutzt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...