Amarok 1.4 beta2, Künstler gesucht

Amarok 1.4 beta2, Künstler gesucht

Sven Krohlas
06.03.2006

Das Amarok-Team hat am Sonntagabend die zweite Betaversion von Amarok 1.4 "Fast Forward" veröffentlicht. Die Änderungen seit der ersten Betaversion bestehen größtenteils aus Fehlerkorrekturen. Desweiteren funktioniert der Equalizer nun auch mit der Gstreamer-0.10 Engine und Crossfading mit Helix als Audiobackend.

Interessanter sind die Änderungen, die seit der vorhergenenden stabilen Serie 1.3 "Airborne" eingepflegt wurden. So haben die Entwickler die Unterstützung für mobile Geräte überarbeitet, um mehr iPod-Modelle und andere Geräte wie den iRiver®/ifp und VFAT-basierte Player zu unterstützen. Die Oberfläche von Amarok wurde verbessert sowie der Speicherverbrauch optimiert. Es gibt neuerdings ein Werkzeug für Statistiken, Unterstützung für ASX-Playlisten und Tags von WMA- und MP4/AAC-Dateien in der Musiksammlung, erweiterte Integration von last.fm im Kontextbrowser, lückenfreie Wiedergabe (gapless play) mittels Xine und Zeitfilter in der Sammlung, die nun auch stabiler erfasst wird.

Auch der Textsuche hat sich das Team gewidmet und sie in Skripte ausgelagert, wodurch Benutzer mit einem entsprechenden Skript auf anderen Seiten als der standardmäßig eingestellten nach Liedtexten suchen können. Eine detailiertere Liste der Änderungen enthält das ausführliche ChangeLog.

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung der aktuellen Beta startet das Amarok-Projekt eine Suche nach weiteren Mitarbeitern. Benötigt werden Künstler für Icons, Splash Screens und Artwork allgemein, um der finalen Version ein besseres Aussehen zu verleihen. Genaueres findet sich hierzu im Amarok Wiki. Außerdem werden ein Maintainer für die Gstreamer-0.10 Engine gesucht sowie Helfer, die Interesse daran haben, am Handbuch zur neuen Version mitzuwirken.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Re: Amarok 1.4 beta2, Künstler gesucht
Benjamin Quest, Dienstag, 07. März 2006 21:52:28
Ein/Ausklappen

amarocKt! Onkel Benjamin confirms: amaroK is seriously super.

Der amaroK Tipp für Anfänger: in eurem /home-Verzeichnis gibt es unter ~/.kde/share/apps/amarok den hübschen Ordner albumcovers. Da amaroK aus rechtlichen Gründen nach 90 Tagen die Cover-Thumbnails löschen muß und man für manche Cover verschiedene amazon-Server durchsucht hat (und gelegentlich nicht das erste Cover nehmen konnte) bietet es sich an diesen Ordner mittels eines einfachen tar-Archivs zu sichern. Bei Bedarf können so die zwangsweise gelöschten Cover einfach wiederhergestellt werden.

Selbstverständlich mache ich das nur, weil ich die 900 Alben nicht nach und nach auf den Scanner legen möchte. Alternativ kann man auch einen Batch-Renamer à la Krename nehmen und anschließend die jeweiligen Cover in den passenden Musik Ordner verschieben und so nach und nach alle Cover zuweisen, die tar-Variante ist aber bei einem gewissen Umfang der Sammlung eindeutig schneller.

Das einzige, was amaroK noch besser machen könnte ist kID3 überflüssig machen indem es tags nach Dateinamen rät, und das Batchumwandeln von Tag Inhalten beschleunigen, aber es gibt ja Easytag ... eine "Auto-DJ-Funktion" für amaroK ist ja bereits angedacht. Fehlt nur noch, daß amaroK im Zusammenspiel mit einer Webcam den Gesichtsausdruck des Benutzers erkennt und ihm den dazu passenden Soundtrack serviert.

Benjamin


Bewertung: 311 Punkte bei 73 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Amarok 1.4 beta2, Künstler gesucht
Sven Krohlas, Mittwoch, 08. März 2006 09:06:00
Ein/Ausklappen

Seit 1.3.7 holt amaroK die Covers automatisch nach 80 Tagen wieder von Amazon. Damit bekommt man von der 90-tägigen Beschränkung nichts mehr mit.


Bewertung: 313 Punkte bei 73 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Amarok 1.4 beta2, Künstler gesucht
Benjamin Quest, Donnerstag, 09. März 2006 00:04:09
Ein/Ausklappen

... MERKT sich amaroK denn, daß ich das eine Cover vom Server.uk, das andere von Server.com geholt habe und bei wieder einem anderen das vierte Cover vom Server.de???

Gruß

BEnjamin


Bewertung: 349 Punkte bei 70 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Amarok 1.4 beta2, Künstler gesucht
Sven Krohlas, Donnerstag, 09. März 2006 14:31:05
Ein/Ausklappen

Das sollte es zumindest, aber genau getestet habe ich es nicht.


Bewertung: 321 Punkte bei 74 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Amarok 1.4 beta2, Künstler gesucht
Benjamin Quest, Donnerstag, 09. März 2006 16:37:44
Ein/Ausklappen

Na gut, dann bin ich in etwa 64 Tagen schlauer ... lol

Konnte man diese Unfeature nicht auch irgendwo auskommentieren???


Bewertung: 300 Punkte bei 75 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...