Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update2: Webcam]

Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update2: Webcam]

Marcel Hilzinger
03.07.2008

Seite heute morgen gibt es bei Aldi Süd das 10-Zoll-Netbook Akoya für 399 Euro. Ich habe mir gleich um 8 Uhr eines geschnappt und OpenSuse 11.0 darauf installiert. Hier die ersten Details.

Das 10-Zoll-Notebook ist deutlich größer als der Eee-PC, bringt aber auch eine vollwertige Tastatur mit. Als Betriebssystem ist Windows XP Home mit Service Pack 3 vorinstalliert. Das Windows habe ich mir noch nicht angeschaut.

Da ich den Rechner wieder zurückgeben will, habe ich zunächst die 80 GByte große 2,5-Zoll Festplatte von Western Digital ausgebaut, in einen zweiten Rechner eingebaut und mit dd if=/dev/sdb of=/backup/akoya.iso bs=16kein Backup erstellt. Dieser Vorgang dauert rund 40 Minuten.

Wählerisch bei der Distribution
Die Installation von OpenSuse 11.0 über ein externesUSB-CD/DVD-Laufwerk verlief problemlos. Drückt man beim Einschalten des Akoyas [F11], kann man aus dem Bootmenü das externe USB-Laufwerk auswählen. Wählerisch zeigt sich der Akoya Mini bei Ubuntu 8.04 und Fedora 9. Diese Distributionen schaffen es nicht, den Kernel zu laden. Bei Fedora 9 war noch eine Kernel-Meldung zu sehen, wonach der Ethernet-Treiber rt8169 Schwierigkeiten bereitet. Ubuntu 8.04 blieb wortlos hängen. Hingegen lässt sich Ubuntu 7.10 wiederum problemlos installieren.

Ubuntu 8.04.1 ideal
Das neue Ubuntu 8.04.1 lässt sich ebenfalls problemlos installieren. Der Bildschirm bleibt zwar beim Booten schwarz, dieses Problem lässt sich jedoch über den Eintrag vga=normal in der Datei /boot/grub/menu.lst beheben.

Hardware-Unterstützung
Das WLAN-Modul kommt von Ralink, der aktuelle Kernel bringt noch keinen Treiber mit. Es funktioniert mit dem Kernelmodul rt2860sta. Den passenden Treiber gibt es auf der Ralink-Homepage [1]. Die Webcam stammt von Acer. Sie wird per default ebenfalls nicht erkannt. Als Treiber kommt der neue UVC-Treiber in Frage [2], er kennt die Device-ID der Webcam (5986:0141) allerdings noch nicht.

Das Speedstepping funktioniert unter Ubuntu 7.10 und OpenSuse 11.0 problemlos. Die Atom-CPU arbeitet je nach Auslastung mit 800 MHz oder 1,6 GHz. Die Akkulaufzeit beträgt maximal 2,5 Stunden, bei voller Auslastung liegt sie bei ca. 1,5 Stunden.

OpenSuse 11.0 hat Probleme mit der Auflösung und zeigt stets 1024x 768 Pixel an, obwohl 1024 x 600 eingestellt ist. So fehlt der untere Teil des Desktops (das Panel). Update: Das Problem scheint am KDM zu liegen. Startet man den X-Server über startx ist die Auflösung korrekt. Ubuntu 7.10 stellt die Auflösung korrekt dar. Beide Distributionen benutzen den neuen intel-Treiber. Er unterstützt auch Compiz-Fusion.

Update2: Webcam
Mit den allerneuesten UVC-Treibern funktioniert nun auch die Webcam von Bison, so dass das Netbook unter Linux vollständig unterstützt wird. Den neuesten Treiber lädt der Befehl svn checkout svn://svn.berlios.de/linux-uvc/linux-uvc/trunk herunter. Zum Übersetzen sind die Kernelquellen/-header sowie die grundlegenden Entwicklertools nötig. Unter Ubuntu muss man zudem das Makefile anpassen, damit das Kernelmodul im Verzeichnis ubuntu/media/usbvideo landet. Einen detaillierten Artikel zum kompletten Setup bringt der LinuxUser 09/2008.

Mit den allerneuesten UVC-Treibern funktioniert auch die Webcam.

Powermanagement
Die Hotkeys für die Lautstärkeregelung, die Display-Beleuchtung und den Suspend funktionieren. Auch die Webcam und das WLAN lassen sich per Funktionstaste ein- und ausschalten. Suspend-to-RAM funktioniert ebenfalls unter beiden Distributionen.

Für den Ausbau der Festplatte muss man zunächst das WLAN-Modul entfernen (rot markiert). Darunter befindet sich eine Schraube, die die SATA-Platte festhält.

Ähnliche Artikel

Alles Ausklappen

Kommentare
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
Christian Schuglitsch, Donnerstag, 03. Juli 2008 21:06:16
Ein/Ausklappen
-
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
Marcel Hilzinger, Freitag, 04. Juli 2008 09:44:03
Ein/Ausklappen
-
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
nilsR , Freitag, 04. Juli 2008 13:45:40
Ein/Ausklappen
-
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
Marcel Hilzinger, Freitag, 04. Juli 2008 14:24:40
Ein/Ausklappen
-
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
nilsR , Freitag, 04. Juli 2008 15:26:00
Ein/Ausklappen
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
Marcel Hilzinger, Freitag, 04. Juli 2008 15:35:08
Ein/Ausklappen
-
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
Christian Schuglitsch, Freitag, 04. Juli 2008 23:29:16
Ein/Ausklappen
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
Ueli Schwotzer, Donnerstag, 03. Juli 2008 18:00:56
Ein/Ausklappen
-
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
Marcel Hilzinger, Freitag, 04. Juli 2008 10:42:55
Ein/Ausklappen
-
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux [Update]
Joachim Puttkammer, Samstag, 16. August 2008 00:28:55
Ein/Ausklappen
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux
Marcel Hilzinger, Donnerstag, 03. Juli 2008 15:02:49
Ein/Ausklappen
-
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux
Ulf B., Donnerstag, 03. Juli 2008 23:10:07
Ein/Ausklappen
Re: Aldi-Notebook Akoya Mini E1210 mit Linux
Thomas Warnecke, Donnerstag, 03. Juli 2008 13:52:43
Ein/Ausklappen

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...