Aktualisiertes KaOS-Installationsmedium mit einigen Neuerungen

Aktualisiertes KaOS-Installationsmedium mit einigen Neuerungen

KaOS 2016.09 erschienen

Tim Schürmann
14.09.2016 Die Entwickler der Distribution KaOS haben ein neues Installationsmedium veröffentlicht. Das bringt nicht nur einen aktualisierten Plasma-Desktop mit, sondern bietet auch einen First Run Wizard und ein neues Tool.

Mit dem neuen IsoWriter lassen sich jetzt ISO-Images auf einen USB-Stick schreiben. Der „First Run Wizard“ startet automatisch auf einem frisch installierten KaOS-System. Anwender können mit dem Assistenten schnell ihr System einrichten und etwa das Farbschema ändern und die Belegung der Mausknöpfe umdrehen.

Den Plasma-Desktop erstellen die Entwickler jetzt nicht mehr aus vom KDE-Projekten veröffentlichten Tar-Archiven, sondern immer zeitnah bei einem Release. KaOS 2016.09 verwendet Plasma 5.7.90 – und somit eine Vorabversion von Plasma 5.8. Dies Basis bilden die KDE Frameworks 5.26.0. Mit an Bord sind neben den KDE Applications 16.08.1 auch einige noch nicht veröffentlichte Portierungen von älteren KDE-Anwendungen. Die KaOS-Entwickler haben zudem das Midna-Theme in einigen Teilen an die neue Plasma-Version angepasst.

KaOS 2016.09 unterstützt nicht mehr Qt4 und somit alle Anwendungen, die noch diese Version benötigen. Alle weiteren Änderungen listet die offizielle Ankündigung auf.

Ähnliche Artikel

  • Aktualisierte Installationsmedien für die Distribution KaOS
    Die Entwickler der Distribution KaOS haben zum ersten Mal in diesem Jahr ihre Installationsmedien erneuert. Sie bringen in erster Linie die enthaltenen Pakte auf den aktuellen Stand. Größere Neuerungen blieben aus – bis auf eine sichtbare.
  • KaOS 2015.11 veröffentlicht
    Die Macher der Rolling-Release-Distribution KaOS haben ein neues Installationsmedium veröffentlicht. Mit ihm bannen Anwender unter anderem die neueste Version der Desktop-Umgebung Plasma und den Kernel 4.2.6 auf die Festplatte.
  • Kernfusion
    Plasma 5.8 führt KDE durch Langzeitunterstützung in ruhige Gewässer, während die Entwickler weiter am Projekt arbeiten. Dadurch bieten sich zwei Stränge, denen Anwender folgen können.
  • Plasma 5.4 veröffentlicht
    Die KDE-Entwickler haben die Version 5.4 ihrer Desktop-Umgebung Plasma freigegeben. Neben einigen kleinen neuen Funktionen gibt es auch eine erste experimentelle Unterstützung für den designierten X11-Nachfolger Wayland.
  • Neue Version der Distribution Manjaro mit vielen kleinen Neuerungen
    Die auf Arch Linux basierende, aber wesentlich einfacher zu installierende Distribution Manjaro liegt in einer neuen Version vor. Trotz des kleinen Versionssprungs gibt es einige Änderungen. Zukünftige Manjaro-Versionen erscheinen zudem nicht mehr als 32-Bit-Fassung.

Kommentare

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...