Aktualisierte Startmedien für KaOS mit Plasma 5.10

Aktualisierte Startmedien für KaOS mit Plasma 5.10

KaOS 2017.06 veröffentlicht

Tim Schürmann
07.06.2017 Die Entwickler der Distribution KaOS haben die Startmedien aktualisiert. Sie kommen mit dem erst wenige Tage alten Plasma 5.10 und zahlreichen weiteren kleineren Neuerungen.

Mit an Bord sind die KDE Frameworks 5.34.0, die KDE Applications 17.04.1 und einige noch nicht offiziell auf die KDE Frameworks 5 portierte Anwendungen. Als Basis dient in allen Fällen Qt 5.9.0. Das ältere Qt4 unterstützt die Distribution nicht mehr. Die OpenGL-Implementierung Mesa liegt in Version 17.1.1 vor und bringt experimentelle Nouveau-Patches mit. Im Hintergrund werkelt der Linux-Kernel 4.10.9.

Der Installationsassistent Calamares klettert auf die Version 3.1. In einer virtuellen Maschine unter VirtualBox installiert er automatisch die notwendigen Gasterweiterungen. Calamares 3.1 kann zudem eine GPT-Partitionstabelle auf einem BIOS-System nutzen.

In den KaOS-Respositories stehen jetzt die beiden KDE-Musikplayer Babe und Elisa bereit. Ebenfalls hinzugekommen ist mit QGit eine Benutzeroberfläche für Git sowie QDirStat. Letztgenannte Anwendung zeigt grafisch den belegten Speicherplatz an.

KaOS unterstützt zudem das Flatpak-Paketformat, für das Discover als GUI fungiert. Die Authentizität der KaOS-ISO-Images lässt sich jetzt mit einer GPG-Signatur prüfen.

Alle weiteren Neuerungen finden sich in den Relase Notes.

Ähnliche Artikel

  • Rolling-Variante von SparkyLinux wechselt auf Debian 10
    Die Macher der Distribution SparkyLinux haben die Installations- und Startmedien ihrer Rolling-Release-Variante aktualisiert. Die neue Version 5.0 mit dem Codenamen Nibiru nutzt ab sofort die Pakete aus dem Debian-Testing-Zweig („Buster“) und kommt mit einer frischen Optik.
  • Verbesserungen beim Kalender und Wayland
    Die Entwickler der Desktop-Umgebung Plasma haben die Version 5.7 veröffentlicht. Sie verbessert vor allem die Unterstützung für den designierten X11-Nachfolger Wayland. Darüber hinaus gibt es aktualisierte Installationsmedien der hauseigenen Distribution KDE Neon.
  • KaOS aktualisiert turnusgemäß seine Installationsmedien
    Die Entwickler der Distribution KaOS haben aktualisierte Installationsmedien bereitgestellt. Diese bringen die aktuelle Version 5.8 der Desktop-Umgebung Plasma mit. Des Weiteren kommt jetzt der Installationsassistent Calamares 2.4 zum Einsatz.
  • ArchLinux-Derivat für Einsteiger liegt erstmals in stabiler Fassung vor
    Die Distribution Arch Linux gilt als recht kompliziert zu installieren. Ändern möchten das die Macher von Apricity OS, die mit der Version „Aspen“ ihr erstes stabiles Release veröffentlicht haben. Anwender haben die Wahl zwischen Cinnamon- und Gnome-Desktop.
  • Aktualisierte Installationsmedien für die Distribution KaOS
    Die Entwickler der Distribution KaOS haben zum ersten Mal in diesem Jahr ihre Installationsmedien erneuert. Sie bringen in erster Linie die enthaltenen Pakte auf den aktuellen Stand. Größere Neuerungen blieben aus – bis auf eine sichtbare.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...