Aktualisierte Pakete und Verbesserungen beim Web Proxy

Aktualisierte Pakete und Verbesserungen beim Web Proxy

IPFire 2.19 Core Update 103 veröffentlicht

Tim Schürmann
14.07.2016 Die Macher der schlanken Firewall-Distribution IPFire haben der Version 2.19 eine Aktualisierung spendiert. Das Core Update 103 hebt zahlreiche Pakete auf neue Versionen und behebt einige kleine Unzulänglichkeiten.

So liegt IPFire 2.19 Core Update 103 der Web-Proxy Squid in der Version 3.5 bei. Auf Maschinen mit langsamen Festplatten und Installationen mit großen Caches soll Squid beim Herunterfahren den Cache-Index nicht mehr zerstören.

Des Weiteren zeigt der „setup“-Befehl jetzt endlich auch mehr als sechs Netzwerkschnittstellen korrekt an. IPFire erlaubt nun Unterstriche in Domain-Namen.

Abschließend haben die Entwickler die Zeitzonen-Datenbank und zahlreiche Pakete aktualisiert. Zu letzteren gehören: coreutils 8.25, curl 7.48.0, dnsmasq 2.76, findutils 4.6.0, grep 2.24, less 481, ncurses 6.0, procps 3.2.8, sdparm 1.10 und wpa_supplicant 2.5. Darüber hinaus stehen jetzt folgende Updates in neuen Versionen bereit: 7zip 15.14.1, clamav 0.99.2, hostapd 2.5, Midnight Commander 4.8.17 und tor 0.2.7.6.

Ähnliche Artikel

  • IPFire 2.17 Core Update 94
    Die auf den Betrieb als Firewall optimierte Distribution IPFire liegt in einer neuen Version vor. Sie behebt vor allem Fehler und erhöht die Sicherheit. So flog etwa die Unterstützung für DSA-Verschlüsselung von Bord.
  • IPfire bekommt Security-Fix

    Die Entwickler der Firewall-Distribution IPfire haben mit 2.11 Core Update 56 eine Sicherheitsaktualisierung veröffentlicht.
  • IPFire 2.19 Core Update 100 veröffentlicht
    Die zum Betrieb als Firewall ausgelegte Distribution IPFire liegt in einer neuen Version vor. Pünktlich zum 100. Update aktualisiert sie nicht nur die mitgelieferte Software, sondern steht erstmals auch in einer 64-Bit-Fassung bereit.
  • Firewall-Distribution IPFire
    Die Firewall-Distribution IPFire sichert nicht nur Ihr Netz gegen Angriffe von außen ab, sondern ermöglicht auch das anonyme Surfen via Tor-Netzwerk.
  • IPFire 2.17 Core Update 90 veröffentlicht
    Die für den Betrieb als Firewall ausgelegte Linux-Distribution IPFire 2.17 haben die Entwickler aktualisiert und ihr dabei auch gleich noch ein paar interessante neue Features spendiert. Unter anderem bietet sie jetzt eine Filterung anhand von geografischen Daten.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 3 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...