Aktualisierte Installationsmedien für Peppermint 7

Aktualisierte Installationsmedien für Peppermint 7

Peppermint 7 Version 20161129 veröffentlicht

Tim Schürmann
30.11.2016 Die Entwickler der auf Ubuntu basierenden Distribution Peppermint haben die Installationsmedien von Peppermint 7 aktualisiert. Diese umfassen nicht nur Fehlerkorrekturen, sondern auch ein paar kleinere Neuerungen.

Die neuen Installationsmedien laufen unter dem Namen Peppermint 7 Respin oder formell Peppermint-7-20161129. Auf ihnen enthalten sind alle bisherigen Updates, einschließlich des Kernels 4.4.0-47.

Des Weiteren haben die Entwickler einige Fehler korrigiert. So funktionieren jetzt wieder die Spezialtasten von Multimedia-Tastaturen und der Zugriff auf SMB-Netzwerk-Drucker.

Neu ist das Paket hplip, durch das Peppermint alle HP-Drucker unterstützt. Drahtlose Bluetooth-Köpfhörer bindet das Modul „pulseaudio-module-bluetooth“ ein.

Abschließend gab es noch ein paar kleinere optische Änderungen. So präsentiert beispielsweise GRUB ein anderes Hintergrundbild.

Sämtliche Änderungen listen die offiziellen Release Notes auf.

Ähnliche Artikel

  • Peppermint Five veröffentlicht
    Die neue Version der schlanken Distribution basiert auf Lubuntu 14.04 und nutzt die LXDE Desktop-Umgebung, die der Entwickler Peppermint OS, LLC mit ein paar eigenen Anwendungen aufbohrt. Unter anderem gibt es ein neues Control-Center.
  • Neue Installationsmedien für Linux Mint Debian Edition 2 „Betsy“
    Die Entwickler der Distribution Linux Mint haben nach rund zwei Jahren die Installationsmedien für ihre „Debian Edition“ aktualisiert. Sie enthalten vor allem die aktuellen Versionen der Desktop-Umgebungen Cinnamon und Mate.
  • KaOS aktualisiert turnusgemäß seine Installationsmedien
    Die Entwickler der Distribution KaOS haben aktualisierte Installationsmedien bereitgestellt. Diese bringen die aktuelle Version 5.8 der Desktop-Umgebung Plasma mit. Des Weiteren kommt jetzt der Installationsassistent Calamares 2.4 zum Einsatz.
  • KaOS 2014.11 veröffentlicht
    Die Macher der auf KDE fokussierten Distribution KaOS haben die Installationsmedien aktualisiert. Da es sich um ein Rolling Release handelt, müssen Anwender von KaOS einfach nur ihr System auf dem aktuellen Stand halten.
  • Aktualisierte Installationsmedien bringen neue Programme mit
    Die Distribution Parabola basiert auf Arch Linux, enthält aber nur freie („libre“) Software. Ab sofort sind neue Installationsmedien erhältlich, die unter anderem zusätzliche Programme zum Instant-Messaging und Video-Chats mitbringen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...