git-clone BGB?

Aktivist checkt die deutsche Gesetzgebung auf Github ein

Aktivist checkt die deutsche Gesetzgebung auf Github ein

Andreas Bohle
09.08.2012 Webentwickler Stefan Wehrmeyer hat die öffentlich verfügbaren Texte der deutschen Gesetzgebung auf Github in ein Repository eingecheckt und plant nun, dort die Änderungen über die Zeit sichtbar zu machen.

Die Anarchie steht nicht bevor, und die Zukunft der Aktion ist ungewiss, aber die Idee, die frei verfügbaren Gesetzestexte Deutschlands in ein Versionskontrollsystem einzuchecken und damit dann die Änderungen nachvollziehbar zu machen, besticht in mehrfacher Hinsicht. Zwar stehen auf den Servern Bundesjustizministeriums die Texte zum Download bereit, aber die Analyse der Änderungen erfordert derzeit noch ein genaues Studium der Mitteilungen in den entsprechenden Anzeigern. Das würde sich nun ändern. Klappt alles, wie von Wehrmeyer geplant, ließen sich die Änderungen nun per Diff buchstabengenau nachvollziehen, und das per einfachem Klick.

Darüber hinaus bietet ein Repository die Möglichkeit, Änderungen per Pull Request einzuspielen, was es wiederum ermöglicht, auf Github über die Änderungen im Kontext des konkreten Textes zu diskutieren. Gemerged werden aber nur die, die tatsächlich vom Bundestag verabschiedet wurden.

Das Repository weist in der ersten Ebene nur einzelne Buchstaben und Ziffern auf. Die nächste Ebene enthält die Abkürzung des entsprechenden Gesetzes, also "hbaustatg", wohinter sich wiederum das "Gesetz über die Statistik der Bautätigkeit im Hochbau und die Fortschreibung des Wohnungsbestandes" verbirgt − deutsche Bürokratie in Reinkultur.

Wehrmeyer plant nun regelmäßige Updates, die per Pull die Änderungen einspielen. Dabei verwendet er die neuen Versionen der Gesetzestexte, die in einem XML-Format bereit stehen, und die er mittels einer Toolchain ins Markdown-Format umwandelt. Das Umwandeln könne zu Fehlern führen, erläutert Wehrmeyer in seinem README. Allein aus diesem Grund sei die Mitwirkung von möglichst vielen Beteiligten an dem Projekt sinnvoll und erwünscht. Um die Arbeit mit den Textformaten zu erleichtern, hat er einige Tools geschrieben, die er ebenfalls frei zur Verfügung stellt.

Ähnliche Artikel

Kommentare